Christian Rach - der Lebensmitteltester

Cremige Steckrübensuppe

Von Christian Rach
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Rach: Steckrübensuppe

Die Heizungen, Kamine und Öfen heizen deutschlandweit schon die Häuser – doch ich wärme mich im Herbst auch gerne mit einer schönen Suppe auf. Diese Steckrübensuppe ist cremig, saisonal und einfach gut! Ich zeige Ihnen heute, wie Sie dieses edle Süppchen nachkochen können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Steckrübensuppe

Zutaten für 1,3 Liter

  • 1 Zwiebel (etwa 80 g)
  • 3 junge Knoblauchzehen
  • Steckrübe (ca. 1 kg)
  • 8 Zweige Thymian
  • 4 Stiele Petersilie
  • 90 g Butter
  • 900 ml Wasser (oder leichte Hühnerbrühe)
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Sahne
  • 6 Scheiben dünne Baguette
  • 4 EL Olivenöl

Außerdem: Backpapier

Zubereitungsschritte:

Vorbereitung: Am Vortag/mehrere Stunden vorher: Suppe zubereiten
Mehrere Stunden/kurz vorher: Steckrübeneinlage braten
Kurz vorher: Brot rösten, Suppe und Einlage aufwärmen

  1. Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Steckrübe schälen und vom Fruchtfleisch etwa 150 Gramm als Einlage beiseitestellen. Restliche Steckrübe in etwa 2 – 3 cm große Würfel schneiden. Kräuter waschen und trocken schleudern.
  2. 60 Gramm Butter in einem ausreichend großen Topf erhitzen, darin bei mittlerer Temperatur die Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen glasig anschwitzen. Steckrübe zufügen und etwa fünf Minuten mit anschwitzen.
  3. Wasser oder Brühe angießen, Lorbeer und drei Thymianzweige zufügen und mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  4. Suppe leise köcheln lassen, bis die Steckrübenwürfel weich sind (etwa 25 Minuten).
  5. Währenddessen für die Einlage die beiseitegestellte Steckrübe in kleine Würfel schneiden. Vom restlichen Thymian und der Petersilie die Blättchen abzupfen. Petersilienblättchen in feine Streifen schneiden.
  6. Lorbeerblätter und Thymianzweige aus der Suppe entfernen. Suppe mit einem Pürierstab oder Mixer fein pürieren. Sahne zufügen und erneut zum Kochen bringen. Nach etwa 5 Minuten die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Kurz vor dem Servieren Baguettescheiben in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Die verbleibende Knoblauchzehe schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, in einer anderen die restliche Butter. Baguettewürfel im Olivenöl bei mittlerer Hitze goldbraun und knusprig anbraten, Knoblauch zufügen, kurz mit anbraten. Croûtons zum Entfetten auf ein Küchenpapier geben. Steckrübe in der Butter anbraten. Sobald sie Farbe annimmt, Thymianblättchen und Petersilie zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Suppe unter Rühren zum Kochen bringen und in vorgewärmte Suppenteller oder -schälchen füllen. Gebratene Steckrübe über die Suppe geben und im letzten Moment die Croûtons darauf verteilen.

Guten Appetit!

Zum Rezept ►


Schreiben Sie einen Kommentar