1

Fleischersatz fällt bei Öko-Test durch

Von Lina Nagel
Aktualisiert am 06. Sep. 2018

Öko-Test hat Fleischersatzprodukte getestet und ein vernichtendes Urteil gefällt: Zu viel Salz, zu viele Aromastoffe und auch Spuren von Mineralöl fanden sich in den Proben. Traurig, aber wahr: Gesund und öko sind diese Produkte leider nicht!

Warnschild mit einem Totenkopf
1
Drucken

Eine einzige Fleischersatz-Probe kam bei Öko-Test mit dem Prädikat "gut" weg: Beim "Gut Bio Soja-Schnitzel" war "nur" der Gehalt an Mineralölrückständen erhöht. 

Wenn Sie mich fragen, ist auch das nicht "gut", denn wer will schließlich mit seinem Essen Mineralöl zu sich nehmen? Immerhin fand sich in dem Aldi-Produkt nicht so viel Salz, Fett, Glutamat oder gar Gen-Soja wie in den anderen getesteten Fleischersatzprodukten. Eine ganz schön miese Bilanz für Lebensmittel, die als ökologisch und nachhaltig dargestellt und zu hohen Preisen verkauft werden. 

Auch ich esse ab und zu gerne eine vegetarische Knackwurst. Jetzt, da ich weiß, dass in diese durch die Plastikverpackung Mineralölrückstände gewandert sein können, ist mir der Appetit vergangen. Allerdings hätte ich auch selbst darauf kommen können, dass Plastik und Bio nicht so richtig gut zusammenpassen. So praktisch diese Produkte für einen spontanen Grillabend oder den Appetit auf etwas Herzhaftes, Aufschnittähnliches auch sind – wer ernsthaft an gesundem Leben interessiert ist, macht um sie lieber einen Bogen. 

Machen Sie Ihre Veggie-Würstchen selber

Seitan selber machenWie so häufig, wenn stark verarbeitete Lebensmittel getestet werden, lautet das Fazit also auch in diesem Fall: Bereiten Sie sich Ihr Essen selber zu. Kaufen Sie Gemüse, marinieren Sie es und legen Sie es auf den Grill. Machen Sie Ihr Seitan selbst und formen Sie daraus Grill- oder Bratstücke.

Das ist unbequem. Und natürlich können Sie nicht ausschließen, dass das Weizenmehl, aus dem Sie das Seitan zubereiten, gänzlich frei ist von Pestiziden und Co. Doch erst wenn Sie selber ein Lebensmittel zubereitet haben, werden Sie wissen, wie es schmeckt, wenn keine Aromen, keine Unmengen an Salz und versteckten Fetten zugesetzt werden – und entwickeln so eine gesunde Skepsis vor bunten Verpackungen, die ein total gesundes Produkt versprechen, dessen Geschmack sich mit "Hausmitteln" jedoch nicht nachbilden lässt. 

Klar geht das nicht immer; mal hat man keine Zeit, mal schlicht keine Lust, alles selbst zu kochen. Doch dann sollte klar sein: In Plastik eingeschweißte Bio-Produkte aus dem Supermarkt sind leider oft so wenig Bio wie ein Wolf Vegetarier. 

Hier können Sie eine Zusammenfassung von Öko Test lesen.

Top-Deals des Tages

STORE.IT Spielzeugkiste mit Sichtfenster | Elefant | 30x30x30cm | blau
VON AMAZON
8,99 €
Läuft ab in:
Mucki 24160 - Bastelfarben, 6er Set
VON AMAZON
12,99 €
Läuft ab in:
Tefal Invissia Antihaftbeschichtete Schmorpfanne, Aluminium, Schwarz, 28 cm
VON AMAZON
Preis: 49,99 €
35,31 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
... nicht zu vergessen, dass einige Fleischersatzprodukte aus Hühner-Eiklar oder Kuhmilch hergestellt werden - und damit indirekt genauso der verpönten Massentierhaltung entstammen wie "echtes" Fleisch!

Schreiben Sie einen Kommentar