Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Apple Pie-Rezepte. Um aus allen unseren 48 Apple Pie-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier

Ob klassisch oder verfeinert mit Nüssen, Beeren oder Gewürzen – hier finden auch eingeschworene Kuchen-Kritiker das passende Apple Pie Rezept! Unter einer feinen Teigdecke versteckt sich eine saftig-fruchtige Füllung aus feinsäuerlichen Äpfeln, wer kann da schon nein sagen? Probieren Sie doch einmal einen sommerlichen Apfel Pie mit Brombeeren, Apple Pie ganz klassisch oder einen Apfel-Cranberry-Pie mit knackigen Streuseln. Die Apple Pie Rezepte von EAT SMARTER werden Sie und Ihre Gäste voll und ganz überzeugen, da sind wir uns sicher!

Apple Pie – gut gefüllt schmeckt‘s am besten!

Bei leckeren Apple Pies kommt es ganz auf die Füllung an: Äpfel klassisch kombiniert mit Rosinen oder Cranberries, fruchtig-beerig mit Brombeeren und Portwein oder mild-nussig mit knackigen Pecannüssen. Egal welches unserer Apple Pie Rezepte Sie wählen, geschmacklich überzeugen sie alle! Für solch einen gedeckten Apfelkuchen können Sie auf fast alle Apfelsorten zurückgreifen. Besonders gut eignen sich Backäpfel wie zum Beispiel Boskoop oder andere säuerliche Äpfel, welche dem Apple Pie ein tolles fruchtiges Aroma geben. Ansonsten gilt: Hören Sie bei der Wahl der Füllung einfach auf Ihren Geschmack und genießen Ihren selbstgemachten Apple Pie in vollen Zügen!

Die besten Tipps für perfekten Mürbeteig

Oftmals bildet ein Mürbeteig die Grundlage für ein klassisches amerikanisches Apple Pie Rezept. Damit dieser Ihnen perfekt gelingt, haben wir Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt, die Sie bei der Zubereitung beachten sollten. Zu allererst sollte die Butter für den Mürbeteig, anders als beim Rührteig, kalt sein und daher frisch aus dem Kühlschrank kommen. Nachdem der Teig hergestellt wurde und keine Butterstückchen mehr zu sehen sind, muss der Teig im Kühlschrank eine Weile ruhen. Ist der Teig beim Ausrollen bröselig und reißt ein, ist wahrscheinlich zu viel Mehl im Teig. Dies kann schnell und einfach behoben werden, indem man dem Teig etwas mehr Flüssigkeit beifügt und ihn anschließend noch einmal eine Weile im Kühlschrank lagert. Anschließend sollte der Teig gut zu verarbeiten sein und mit der richtigen Füllung einen herrlich leckeren Apple Pie ergeben.

Kochbücher von A-Z