print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Vegan backen

Gedeckter Apfelkuchen vegan

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Gedeckter Apfelkuchen vegan

Gedeckter Apfelkuchen vegan - Dieser Kuchen überzeugt mit seinen inneren Werten.

Health Score:
Health Score
6,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
217
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieser vegane Apfelkuchen lässt keine Wünsche offen: Die herrlich saftige Füllung ist sowohl lauwarm als auch kalt ein Genuss. Die Äpfel bringen eine natürliche Süße mit, sodass weniger Zucker benötigt wird. Zudem ist das Obst reich am Ballaststoff Pektin, der dem Darm guttut und bei Verdauungsbeschwerden positiv entgegenwirkt.

DIe Füllung lässt sich je nach Vorliebe mit Rosinen oder auch gehackten Nüssen verfeinern. Statt Dinkelmehl Type 1050 können Sie auch Dinkel-Vollkornmehl verwenden. Das bringt noch mehr verdauungsfördernde Ballaststoffe ein.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien217 kcal(10 %)
Protein3 g(3 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker7,5 g(30 %)
Ballaststoffe2,8 g(9 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K8,6 μg(14 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,3 mg(3 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure9 μg(3 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin4,8 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium154 mg(4 %)
Calcium27 mg(3 %)
Magnesium18 mg(6 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure12 mg
Cholesterin1 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Stück (1 Pieform; 26 cm Durchmesser)
260 g
½ TL
100 g
100 g
125 ml
1 kg
säuerliche Äpfel
2 EL
½ TL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Nudelholz, 1 Pieform, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

250 g Mehl mit Salz und 80 g Zucker vermischen. Die kalte Margarine würfeln und dazugeben, unter das Mehl kneten. Dann so viel Milch dazugeben, bis der Teig glatt, aber nicht klebrig ist. Teig in 2 Teile teilen und beide Teile ausrollen. Die Pieform mit der restlichen Margarine ausfetten und mit einer Teighälfte auslegen.

2.

Für die Füllung die Äpfel waschen, schälen, halbieren, entkernen und in Achtel schneiden. Die Apfelstücke mit dem Zitronensaft, restlichem Zucker und Zimt mischen und auf den Teig geben. Die zweite ausgerollte Teighälfte auf die Äpfel legen. Den oberen Teigrand mit dem unteren Teigrand gut zusammendrücken und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 40 Minuten goldbraun backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und lauwarm servieren.

 
hab das rezept schon mehrmals gemacht und in mein persönliches backbuch übernommen! super super lecker und einfach. vorallem ist der teig viel weniger fettig und leichter zu verarbeiten als normale mürbeteige, da ein teil der butter durch milch ersetzt wird
Schreiben Sie einen Kommentar