Figurbewusst genießen

Gedeckter Apfelkuchen mit Sahne

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gedeckter Apfelkuchen mit Sahne

Gedeckter Apfelkuchen mit Sahne - Hier rückt das beliebte Kernobst als würzige Füllung in den Vordergrund.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig
Kalorien:
407
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieser gedeckte Apfelkuchen ist auch ohne Sahne ein wahrer Genuss, aber mit Sahne wird's eben noch besser: Zu einer Creme aufgeschlagen wird sie geschmacklich zum i-Tüpfelchen und liefert zudem die Mineralstoffe Calcium und Phosphor. Diese Kombi unterstützt die Gesundheit von Knochen und Zähnen.

Wer keine Sahne mag, kann diese natürlich auch einfach weglassen. Oder Sie wagen eine ebenso leckere Alternative: Unsere smarte Vanillesauce.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien407 kcal(19 %)
Protein6 g(6 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate42 g(28 %)
zugesetzter Zucker9 g(36 %)
Ballaststoffe4,9 g(16 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K7,8 μg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin8,4 μg(19 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C14 mg(15 %)
Kalium308 mg(8 %)
Calcium36 mg(4 %)
Magnesium51 mg(17 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren13 g
Harnsäure49 mg
Cholesterin69 mg
Automatic (1 Stücke)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K7,8 μg(13 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin8,4 μg(19 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C14 mg(15 %)
Kalium309 mg(8 %)
Calcium36 mg(4 %)
Magnesium51 mg(17 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren12,7 g
Harnsäure49 mg
Cholesterin69 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
300 g
200 g
1 Prise
120 g
1
1250 g
säuerliche Äpfel
½
2 TL
½ TL
75 g
200 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Springform (26 cm Durchmesser), 1 Nudelholz, 1 Sparschäler

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln und in der Mitte eine Mulde formen. Die Butter in Stücken auf dem Mehlkranz verteilen und das Salz zugeben. Den 80 g Kokosblütenzucker darüber streuen und die Mitte das Ei aufschlagen. Mit einer Teigkarte zu Bröseln hacken und mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nach Bedarf die Mehlmenge leicht variieren. Eingewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Etwa 1/3 des Teiges abnehmen und beide Teigstücke ausrollen. Ein Teigstück in Formgröße und das zweite Teigstück etwas größer ausrollen. Mit diesem die, bei Bedarf ausgebutterte, Form auskleiden.

3.

Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Zitrone auspressen. Apfelscheiben mit dem Zitronensaft, dem restlichen Kokosblütenzucker, Zimt, Kardamom, sowie den Mandeln mischen und auf den Teig geben. Den zweiten Teigkreis darauf legen. Den oberen Teigrand mit dem unteren Teigrand gut zusammendrücken und mit einer Gabel Muster eindrücken.

4.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 50 Minuten goldbraun backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, bei Bedarf mit Alufolie abdecken. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Mit geschlagener Sahne servieren und bei Belieben mit Puderzucker bestauben.