Clever naschen

Einfacher gedeckter Apfelkuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Einfacher gedeckter Apfelkuchen

Einfacher gedeckter Apfelkuchen - Leckerer Kuchen, der im Handumdrehen gebacken ist

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
317
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Äpfel und Rosinen bringen mit ihren Ballaststoffen den Darm in Schwung und sättigen langanhaltend. Neben zellschützenden sekundären Pflanzenstoffen sind in den Äpfeln die Vitamine A, C und E vertreten, die ebenfalls als Antioxidans den Körperzellen Schutz gebieten.

Für den Apfelkuchen eignen sich insbesondere Apfelsorten mit säuerlicher Note wie zum Beispiel Granny Smith, Boskop, Cox Orange, Elstar, Jonagold oder Braeburn.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien317 kcal(15 %)
Protein4 g(4 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker10,3 g(41 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K6,7 μg(11 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,6 mg(5 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin7,2 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium179 mg(4 %)
Calcium34 mg(3 %)
Magnesium21 mg(7 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren9,3 g
Harnsäure13 mg
Cholesterin81 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
300 g
2 TL
130 g
½ TL
1 Prise
175 g
kalte Butter
1
1 kg
1 Msp.
1 EL
1
Zubereitung

Küchengeräte

1 Rührschüssel, 1 Springform oder Pieform (26 cm Durchmesser), 1 Nudelholz, 1 Pinsel

Zubereitungsschritte

1.

Mehl mit Backpulver, 100 g Vollrohrzucker, Vanillepulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter mit der Teigkarte unterhacken. Das Ei untermengen und alles schnell zu glattem Teig kneten. Abgedeckt für 10 Minuten kühlen.

2.

Eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Hälfte des Teiges ausrollen, in die Springform geben, Rand hochziehen, mit der Gabel den Boden öfter einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 10–15 Minuten leicht hellgelb backen.

3.

Für die Füllung die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit restlichem Zucker, Zimt, Rosinen und 2 EL Wasser in einem Topf weich dünsten. Inzwischen den restlichen Teig zu einer Platte ausrollen.

4.

Die Füllung auf den Boden geben und die Teigdecke darüber legen. Die Ränder gut an den Boden andrücken. Den Teig mit dem Eigelb bestreichen und in ca. 25 Minuten goldbraun backen lassen.

Bild des Benutzers Martin Brandt
Das mit dem Vorbacken ist auf jeden Fall Quatsch. Mit den oben genannten Zutaten (viel viel Butter, wenig Mehl) zerfließt dabei der ganze Teig und es wird eine Riesensauerei. Auf keinen Fall zuhause nachmachen.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Brandt, es tut uns leid, dass es mit dem Apfelkuchen nicht wie erwartet geklappt hat. Wir haben die Menge der Butter im Rezept nun etwas reduziert. Die Butter sollte bei der Verarbeitung kalt sein, bestenfalls kommt sie direkt aus dem Kühlschrank. Gerne können Sie den Teig bei Bedarf auch länger im Kühlschrank ruhen lassen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers Martin Brandt
Ich weiß aktuell noch nicht, wie der Kuchen wird. Ich weiß allerdings, dass ich den Teig zwei mal machen musste, weil der erste Versuch beim Vorbacken komplett weggeflossen ist. Auf keinen Fall vorbacken, das wird sonst eine Riesen Sauerei. Entweder stimmt etwas mit den Mengen oben nicht, oder das ist absoluter Riesenquatsch und niemand hat das Rezept vorher ausprobiert.