Ohne raffinierten Zucker

Mürbeteig-Apfelkuchen ohne Ei

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Mürbeteig-Apfelkuchen ohne Ei

Mürbeteig-Apfelkuchen ohne Ei - Natürliche Süße und leckerer Mürbeteig machen diesen Apfelkuchen zum neuen Liebling!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig
Kalorien:
191
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ballaststoffreiches Vollkornmehl und Äpfel machen den Apfelkuchen aus Mürbeteig zum Sattmacher – außerdem tun die vielen Ballaststoffe dem Darm gut, indem sie die Verdauung unterstützen.

Für noch mehr Ballaststoffe sollten Sie die Äpfel nicht schälen, denn gerade in und direkt unter der Schale befinden sich die meisten verdauungsfördernden Stoffe. Noch besser: Je nach Apfelsorte wertet die Apfelschale den eifreien Mürbeteig-Apfelkuchen optisch auf.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien191 kcal(9 %)
Protein3 g(3 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker1,7 g(7 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Kalorien194 kcal(9 %)
Protein3 g(3 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe3,2 g(11 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K5 μg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,1 mg(9 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure13 μg(4 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin4,7 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium163 mg(4 %)
Calcium9 mg(1 %)
Magnesium23 mg(8 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren5,7 g
Harnsäure32 mg
Cholesterin23 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
200 g
1 Prise
125 g
2 EL
kaltes Wasser
5
2 EL
2 EL
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Sparschäler, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Schüssel, 1 Pieform (26 cm Durchmesser)

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig Mehl, Salz und Butter mit einem Messer hacken, dann mit Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Eingewickelt oder abgedeckt 1 Stunde kalt stellen.

2.

Für den Belag die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und gut durchmengen.

3.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und in die Pieform legen. Überstehenden Rand abschneiden. Boden mit Semmelbröseln bestreuen. Äpfel fächerförmig darauf verteilen und mit Ahornsirup beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 40–45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nach Belieben lauwarm oder kalt  und mit oder ohne Schlagsahne servieren.