Banner Oona
Fit mit diesen TIpps

Sport im Urlaub - so klappt's!

Von Oona Mathys
Aktualisiert am 07. Jan. 2021
Fitmelonies Sportprogramm im Urlaub

Im Urlaub fit bleiben? Für die meisten eine echte Herausforderung. Denn kaum verlässt man das heimische Fitnessstudio stellt sich am Urlaubsort die Frage: Wie schaffe ich es regelmäßig Sport zu machen? In diesem Blogpost verrate ich euch meine Tipps für einen fitten Urlaub!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Gut geplant ist halb gesportelt
  2. Meine Tipps für einen sportlichen Urlaub
    1. Informier dich!
    2. Sei kreativ!
    3. Trau dich!
    4. Spaß geht vor!
    5. Ab auf die Matte!
    6. Bleib flexibel!

Im Urlaub die Füße hochlegen und einfach mal Nichts tun? Das klingt für viele nach der absoluten Entspannung. Für mich allerdings ist Sport ein fester Bestandteil meines Alltags. Auch in meiner freien Zeit. Allerdings ist es auch für mich eine echte Herausforderung im Urlaub regelmäßig zu sporteln.

Denn während wir im Alltag unsere gewohnten Laufstrecken, unser altbekanntes Fitnesstudio oder unseren Mittwochabend-Pilateskurs haben, sind wir im Urlaub komplett auf uns allein gestellt.

Um fit durch die Ferien zu kommen müsst ihr aber nicht gleich einen Aktivurlaub mit morgendlichem Yoga, Segelkurs, täglicher Wanderung buchen. Denn schon mit ein paar Tipps lässt sich Sport ganz einfach in JEDEN Urlaub integrieren. Egal ob ihr einen Städtetrip geplant habt oder den Sommer am Meer verbringen wollt.

Gut geplant ist halb gesportelt

„Ich packe meinen Koffer und nehme mit...“ Dieses bekannte Spiel fordert nicht nur die grauen Zellen, sondern ist auch der erste Schritt um Sport erfolgreich in euren Urlaub zu integrieren. Ich habe für jeden Urlaub ein sogenanntes "Starterpaket", dass ich mitnehme um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein:

  • Eine Playlist mit motivierender Musik
  • Eine Yoga- /
  • Laufschuhe/Sportschuhe
  • Ein Springseil
  • Muskel- und Gelenksalbe (zum Beispiel )
  • Magnesiumtabletten

Meine Tipps für einen sportlichen Urlaub

Sport im Urlaub - Workout im Wald

Informier dich!

Welche Möglichkeiten bietet dein Urlaubsort? Erkundige dich, welche Aktivitäten du dort machen kannst.  Zum Beispiel findest du in vielen Reiseführern oder in Internetportalen Tipps für Sport und Unternehmungen.

Ansonsten lohnt es sich im Urlaub die Augen aufzuhalten, denn die nächste Möglichkeit zum Schwitzen ist oft näher als man denkt.

Sei kreativ!

Sport ist nicht gleich Sport. Nur weil du Zuhause ins Fitnessstudio gehst, heißt das nicht, dass du dich in deinem Urlaub im nächstbeste Studio auf den Stepper schwingen musst. Auch wenn du vielleicht dein Fitnessstudio vermisst, solltest du es als Chance sehen, dass du mal nicht dort trainieren kannst.

Ich weiß wovon ich spreche, denn früher habe  ich meine Urlaubsorte nach den verfügbaren Fitnessstudios in der Umgebung ausgewählt. Mittlerweile habe ich für mich einen Weg gefunden an den unterschiedlichsten Urlaubsorten Sport zu machen.

Trau dich!

Wann hast du das letzte Mal etwas wirklich Verrücktes gemacht? Etwas bei dem dein Herz schneller geschlagen hat, du ziemlich aufgeregt warst und vielleicht sogar ein kleines bisschen Angst hattest? Sieh diesen Urlaub als Chance und trau dich etwas vollkommen Neues auszuprobieren.

Du hast noch nie Wildwasserrafting gemacht? Vielleicht ist der nächste Urlaub die Gelegenheit um über deinen eigenen Schatten zu springen und deine persönlichen Grenzen und Möglichkeiten neu zu definieren.

Aber auch hier gilt: Bitte nicht übertreiben! Wer höllische Höhenangst hat, sollte sich auf keinen Fall Druck machen und sich gezwungen fühlen beim Bungeejumping von der nächsten Klippe zu stürzen.

Sport im Urlaub - Stretching im Wald

Spaß geht vor!

Wenn du deine sportlichen Aktivitäten im Urlaub nur danach auswählst, wie viele Kalorien du pro Stunde verbrennen kannst, solltest du unbedingt einen Gang zurück schalten. Es ist immer noch Urlaub.

Wenn dir Joggen keinen Spaß macht, dann zwinge dich bitte nicht täglich fünf Kilometer zu laufen. Natürlich ist es toll, auch im Urlaub fit zu bleiben, allerdings solltest du dich nicht deswegen verrückt machen.

Ab auf die Matte!

Wenn du auch im Urlaub auf regelmäßiges Krafttraining nicht verzichten kannst, aber keine Lust hast für ein Fitnessstudio zu zahlen, ist ein Training mit dem eigenen Körpergewicht vielleicht genau das Richtige für dich.

Schon vor deiner Abreise kannst du dir viele unterschiedliche Trainingspläne im Internet downloaden oder ein Programm, wie das von Sophia Thiel buchen

Bleib flexibel!

Du hast absolut keine Ahnung wie du Sport in deinen Urlaub zu integrieren sollst? Auf einem Städtetrip kann man eine Sightseeingtour auch einfach mal zu Fuß machen, statt in den Bus oder eine U-Bahn zu steigen. So lernt man nicht nur die Stadt besser kennen, sondern verbrennt auch noch ordentlich Kalorien.

Ganz gleich wie auch immer du deinen Urlaub verbringst, ob du Sport machst oder einfach mal alle Fünfe grade sein lässt - ich wünsche dir eine fantastische Zeit!

Viele Grüße,
Oona

Schreiben Sie einen Kommentar