Produktcheck Branding

Nussmilchbeutel: Wie gut gelingt die Mandelmilch?

Von Leonie Busse
Aktualisiert am 05. Feb. 2021
Nussmilchbeutel im Test

Pflanzliche Milchalternativen sind teuer! Eine Mandelmilch kostet schon etwa drei Euro. Doch wer nicht darauf verzichten möchte, kann Mandelmilch selber machen. Dazu braucht man lediglich einen Mixer und Nussmilchbeutel. Ich habe den Nussmilchbeutel getestet, um zu sehen, wie gut die selbstgemachte Nussmilch tatsächlich wird?

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Der Nussmilchbeutel im Test
    1. Mandelmilch selber machen
  2. Nussmilchbeutel: Fazit
  3. Nussmilchbeutel: Wie gut ist der Küchenhelfer?
    1. Nussmilchbeutel
  4. Wie gut wird die Mandelmilch mit dem Nussmilchbeutel?
  5. Wie praktisch ist der Nussmilchbeutel?
  6. Preis-Leistung: Lohnt sich der Nussmilchbeutel?
  7. Fazit
  8. Empfehlungen für Mixer

Der Nussmilchbeutel im Test

Ich habe den Nussmilchbeutel aufs Korn genommen. Für 7,99 Euro scheint es zwar erstmal ein recht hoher Preis für einen Beutel, sollte der Küchenhelfer aber tatsächlich funktionieren, kann man sich zukünftig die teure Mandelmilch (oder andere Pflanzenmilch-Sorten) aus dem Supermarkt sparen. Den Nussmilchbeutel gibt es in verschiedenen Größen, ich habe mich für die 30 x 30 cm-Variante entschieden.

Für wen ist der Nussmilchbeutel geeignet?

Vor allem Veganer, die auf Pflanzenmilch zurückgreifen, aber auch für alle, die zum Beispiel an einer Laktoseintoleranz leiden oder einfach den Geschmack von Pflanzenmilch bevorzugen, ist der Nussmilchbeutel ein willkommener Küchenhelfer. 

Das Nusssieb – wie man den Helfer auch nennen kann – soll das Herstellen von Nussmilch zu Hause vereinfachen. Auch die Reinigung ist denklich einfach: Der Beutel kann einfach unter Wasser ausgespült oder aber auch in der Spül- oder Waschmaschine gereinigt werden. 

Nussmilchbeutel: Mandelmilch selber machen

Mandelmilch selber machen

Nussmilch lässt sich ganz einfach selber machen: Die Nüsse in Wasser einlegen und etwa acht Stunden gehen lassen, am besten sogar am Vortag schon vorbereiten, damit sie richtig gut durchziehen. Dann werden die gequollenen Nüsse mit heißem Wasser in einem Mixer püriert, bis keine Stücke mehr in der Mischung sind. 

Dann kommt der Nussmilchbeutel zum Einsatz: Die Mandelmilch durch den Beutel sieben, die verbleibende Masse abtropfen lassen und auspressen. Schon ist die Mandelmilch fertig. Auch die Reste im Beutel können Sie noch retten und gut getrocknet als Mandelmehl verwenden. 

Hier sehen Sie die Zubereitung von Mandelmilch im Video:

zum Rezept

Nussmilchbeutel: Mandelmilch selber machen

Nussmilchbeutel: Wie gut ist der Küchenhelfer?

Wer auf seine Nussmilch nicht verzichten will, aber gleichzeitig auch nicht immer wieder viele Euros dafür im Supermarkt lassen möchte, der ist vielleicht über den Nussmilchbeutel gestolpert. Ich habe es ausprobiert: Wie gut kann man mit dem Nussmilchbeutel Mandelmilch selber machen?

Nussmilchbeutel

Preis 7,99 Euro
Hersteller Amazy
Bezugsadresse Bei Amazon bestellen

Nussmilchbeutel: Mandelmilch selber machen

Wie gut wird die Mandelmilch mit dem Nussmilchbeutel?

Der große Beutel ist auf jeden Fall sehr handlich, da hier auch beim Einfüllen nichts verkleckert. Der Beutel kann zum Beispiel in eine Karaffe oder ein anderes Gefäß gehängt, die Nussmilch hindurchgeschüttet und dann ausgewrungen werden. All das ist mit dem Nussmilchbeutel sehr leicht. Dabei verkleckert nichts und es entsteht keine Sauerei!

Würde man ein Mulltuch verwenden, kann es passieren, dass das Tuch die Milchmischung nicht ganz umschließt und somit am Rand etwas herauslaufen kann. Dadurch befinden sich dann kleine Stückchen in der Milch oder es gibt mehr aufzuräumen als zu trinken.

Der sehr feine Stoff filtert wirklich alle kleinen Nussstücke, die noch übrig sind, heraus, so dass eine sehr weiche und cremige Mandelmilch übrig bleibt. Von der Konsistenz her ist die Mandelmilch aus dem Nussmilchbeutel sehr viel besser als die gekaufte Variante – sie hat sogar eher die Konsistenz von Kuhmilch. Der Geschmack ist schon – ohne zugesetzte Süße – sehr cremig und süß und schmeckt wirklich nach Mandeln.

Der Stoff hält auch stand, wenn man sehr fest wringt. Danach können die Mandelreste auf einen Teller gegeben und getrocknet werden. Der Beutel wird einfach umgestülpt und abgewaschen. Fertig. Schon haben Sie Ihre selbst gemachte, cremige Mandelmilch.

Mit der Leistung des Nussmilchbeutels bin ich sehr zufrieden und gebe daher 5 von 5 Sternen.

Nussmilchbeutel: Mandelmilch selber machen

Wie praktisch ist der Nussmilchbeutel?

Der Hersteller gibt an, dass damit nicht nur Milch, sondern auch Kaffee, Säfte, Marmelade und Joghurt hergestellt oder verarbeitet werden können. Er scheint also sehr vielseitig. Durch die abgerundeten Ecken des Nussmilchbeutels ging die Reinigung sehr schnell – ich habe es per Hand mit etwas Seife gewaschen. Allerdings kann der Beutel auch in die Maschine gegeben werden und bei 30 Grad mitgewaschen werden.

Die Nussreste, die im Beutel bleiben, habe ich anschließend getrocknet und zu Mandelmehl verarbeitet. Auch als Topping auf Quark, Müsli und Co. machen sich die Nussbrösel gut und es muss nichts weggeschmissen werden!

Der Nussmilchbeutel erleichtert das Herstellen von Mandelmilch, nimmt nicht viel Platz weg und ist leicht wieder zu reinigen – dadurch ist er definitiv ein guter Küchenhelfer. Auch in dieser Kategorie bekommt der Küchenhelfer daher 5 von 5 Sternen.

Preis-Leistung: Lohnt sich der Nussmilchbeutel?

7,99 Euro für einen Beutel – erstmal ein etwas hoher Preis. Wer jedoch häufig Nussmilch selber machen möchte, für den lohnt sich diese Anschaffung. Denn die Handhabung ist wirklich sehr einfach.

Ob sich die selbst gemachte Nussmilch im Vergleich zur gekauften rentiert, hängt von den Mandeln ab, die man dafür verwendet. Schon 200 Gramm Bio-Mandeln haben bereits 3,99 Euro gekostet. Allerdings hat man dann natürlich den Vorteil, dass man genau weiß, was in der Milch enthalten ist und man kann nach eigenem Geschmack süßen – oder darauf verzichten.

Für den Komfort ist der Nussmilchbeutel auf jeden Fall empfehlenswert, und wer häufig eigene Nussmilch herstellt, wird hier auch auf seine Kosten kommen. Wer erstmal probieren möchte, wie die selbst gemachte Mandelmilch schmeckt, kann es auch mit einem Mulltuch versuchen. Für die Preis-Leistung bekommt daher von mir 3 von 5 Sternen.

Fazit

NussmilchbeutelNussmilchbeutel Fazit

Sie sind überzeugt vom Nussmilchbeutel und wollen selber ausprobieren, Nussmilch zu Hause zu machen? Dann können Sie den Nussmilchbeutel hier kaufen. 


Empfehlungen für Mixer

Schreiben Sie einen Kommentar