Lebkuchenhaus

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lebkuchenhaus
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 30 min
Zubereitung
fertig in 15 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
3
Für den Teig
500 g
500 g
brauner Zucker
300 g
1 kg
3 TL
1
unbehandelten Zitrone Abrieb
50 g
2
2 TL
4 EL
Für den Zuckerguss
450 g
Saft einer Zitronen
Spritzglasur
1
200 g
1 TL
1 Tropfen
Lebensmittelfarbe zum Einfärben verwenden
Zum Ausgestalten
Fruchtgummi in verschiedenen Formen und Farben
Butterkekse in verschiedenen Formen
Getreide-Zimt- Keks
Short Bread Schottischer Butterkeks
Fertig- Fondant
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlHonigZuckerButterKakaopulverPottasche

Zubereitungsschritte

1.
Honig mit Butter und Zucker in einem kleinen Topf erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. In eine Rührschüssel füllen und abkühlen lassen. Mehl, Gewürze, Kakao zur Honigmischung geben und alles mit dem Knethacken des Handrührgeräts gründlich mischen. Pottasche im Rum auflösen und ebenfalls zum Teig geben. Den Teig auf höchster Stufe solange weiterkneten, bis er glänzt und nicht mehr klebt. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
2.
Für Dach und Seitenteile einen Bogen in DIN A5 Format bereitlegen. Für die Giebelseiten Papier in Postkartengröße mit einem angesetzten Dreieck zuschneiden. Das Dreieck spitz oder flach zuschneiden. Aus dickem Karton mehrere 3 cm breite Streifen in ca. 10 cm Länge zuschneiden. In der Mitte leicht mit einem Messer anritzen und Knicken, damit Winkel entstehen.
3.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche portionsweise ca. 5 mm dick ausrollen. Die Schablone auflegen und nacheinander je zwei Dachhälften und Seitenwände in DIN A5 Größe ausschneiden. Dann zwei Giebelseiten zuschneiden. Die Teile auf ein gefettetes Backblech legen. Erst auf dem Blech Türen und Fenster ausschneiden. Die Teigreste zusammenkneten, nochmals ausrollen und eine große Bodenplatte von 20 x 30 cm herstellen. Dazu noch Bäumchen als Verzierung ausstechen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die einzelnen Teile portionsweise in 20 Minuten backen. Danach auf dem Blech auskühlen lassen.
4.
Den Puderzucker mit soviel Zitronensaft glatt rühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Mit der Mischung zuerst die Seitenwände und Giebelseiten mit Hilfe der Pappwinkel auf die Lebkuchenplatte kleben. Zum Stabilisieren am Besten Bücher gegen die Wände stellen, bis der Guss angetrocknet ist. Dann die Dachflächen aufkleben.
5.
Für Haus1:
6.
Fertigfondant ausrollen mit Spritzglasur bestreichen und auf die Hausflächen kleben. Mit Gummibärchen, Keksen und Zuckerschrift ausgestalten. Getreidezimtkekse dachziegelartig mit Spritzglasur aufkleben. Nach Belieben mit Spritzglasur und Zuckerschrift ausgestalten.
7.
Für Haus 2:
8.
Soßenlebkuchen in dünne Scheiben schneiden und dachziegelartig mit Spritzglasur an die Hauswand kleben. Die runden Butterkekse zurechtschneiden, das Dach damit ausgestalten. Nach Blieben, das Haus mit Keksen, Zuckerschrift, Zuckerperlen und Spritzglasur verzieren.
9.
Spritzglasur:
10.
Eiklar mit Puderzucker und Zitronensaft zu einem zähflüssigen Guss glatt rühren.
11.
Lebkuchenhaus 3:
12.
(Menge selbst bestimmen, da sie von der gewünschten Hausgröße abhängig sind)
13.
Die Grissinistangen mit Fondantmasse zu einem Hausmauergrundgerüst zusammensetzen. Auf eckige Oblaten Spritzguss verteilen, Sesamstangen reihenartig darauf verteilen, trocknen lassen und als Giebel mit Hilfe von Fondantwülsten am Haus befestigen. Für den Kamin Fondant mit roter Lebensmittelfarbe einfärben, zu einer dicken Wulst formen und Pistazien dekorativ hineindrücken. Kamin mit Spritzguss am Haus befestigen und trocknen lassen. Das Haus mit Spritzglasur, Keksen, Zuckerschrift und Gummibärchen ausgestalten.