Ricotta-Tarteletts

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ricotta-Tarteletts
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
12
Für den Teig
400 g Mehl
200 g kalte Butter
1 Prise Salz
1 Ei
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für die Creme
1 unbehandelte Zitrone
20 g Zitronat
250 g Ricotta
150 g Joghurt
60 g brauner Zucker
Zitronat für die Garnitur
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RicottaButterJoghurtZuckerSalzEi

Zubereitungsschritte

1.
Für die Tartletts das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
2.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Tartlettförmchen ausbuttern.
3.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, Kreise (etwas größer als die Förmchen) ausstechen und die Förmchen damit auskleiden. Backpapier in Förmchengröße ausschneiden, auf den Teig legen, Hülsenfrüchte auffüllen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen, etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen nehmen und abkühlen lassen.
4.
Die Zesten der Zitrone abziehen und den Saft auspressen. Beides mit dem gehackten Zitronat, Ricotta und Joghurt sowie dem Zucker cremig rühren und in die Förmchen füllen. Mit Zitronat garnieren und servieren.