Eiweiß-Sattmacher-Frühstück

Skyr mit Kernen, Grapefruit und Kiwi

4.615385
Durchschnitt: 4.6 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Skyr mit Kernen, Grapefruit und Kiwi

Skyr mit Kernen, Grapefruit und Kiwi - Proteinreiches Power-Frühstück mit knackigen Kernen und frischem Obst. Foto: Jan Schümann

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
10,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
Kalorien:
299
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Skyr enthält so gut wie kein Fett und punktet mit einem hohen Proteingehalt – ganze 11 Gramm pro 100 Gramm Skyr. Außerdem liefert das traditionelle isländische Milchprodukt reichlich knochenstärkendes Calcium und hilft dabei, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Pistazien enthalten große Mengen an wertvollen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und können damit einem erhöhten Cholesterinspiegel und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

Dieses Rezept lässt sich je nach Saison und Jahreszeit auch mit anderen Obstsorten zubereiten. Frische Beeren, Pflaumen oder Apfelspalten eignen sich hervorragend für diesen proteinreichen Snack.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien299 kcal(14 %)
Protein26 g(27 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,4 g(11 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K16 μg(27 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure24 μg(8 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin3 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium324 mg(8 %)
Calcium46 mg(5 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren2,6 g
Harnsäure19 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt17 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Jan Schümann

Zutaten

für
4
Zutaten
15 g Pistazienkerne (1 EL)
15 g Mandelkerne (1 EL)
15 g Walnusskerne (1 EL)
15 g Cashewkerne (1 EL)
10 g Kokoschips (1 EL)
1 Grapefruit oder Blutorange
2 Kiwis
800 g Skyr
8 g gepufftes Amaranth (2 EL)

Zubereitungsschritte

1.

Kerne und Kokoschips in einer heißen Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett 3–4 Minuten anrösten. Herausnehmen und beiseitestellen.

2.

Grapefruit in Scheiben schneiden, die Scheiben vierteln und nach Belieben schälen. Kiwis schälen und in Scheiben schneiden.

3.

Skyr in 4 Schälchen füllen und Obst dazugeben, Kerne und Amaranth darüberstreuen und servieren.

 
We oben schon geschrieben - Interessantes Rezept, wenn nicht die Kombination Quark/Joghurt und Kiwi wäre. Das zusammen schmeckt innerhalb von einer Minute bitter. Insofern leider nicht wirklich praxistauglich.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Zykabela, Sie haben Recht, Kiwi führt nach einiger Zeit dazu, dass diese Milchprodukte einen bitteren Geschmack bekommen. Daher sollten Sie das Frühstück nach der Zubereitung sofort verzehren. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Das in Kiwis enthaltene Actinidin macht den Joghurt bitter, weil es Eiweiß in bitter schmeckende Stoffe zersetzt.
 
Ich kaufe immer nur Milchprodukte aus Bio-Haltung. Wenn möglich Demeter. Wo und wie werden die isländischen Tiere gehalten ? Massentierhaltung im Stall oder Freilandhaltung ? Was für ein Futter bekommen sie ? Wie ist die Versorgung bei Krankheiten ? Das würde mich alles sehr interessieren, bevor ich Skyr kaufen würde.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo dannyhapunkt, nicht jeder Skyr wird in Island hergestellt, sondern auch beispielsweise in Deutschland, aber nach isländischer Tradition. Dementsprechend unterscheiden sich auch die Haltungsformen. Wenn Sie ganz sichergehen wollen, können Sie entweder Bio-Skyr verwenden, oder im Einzelfall beim entsprechenden Unternehmen nachfragen. Alternativ können Sie für dieses Frühstücksrezept auch Bio-Quark oder Bio-Joghurt verwenden. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite