EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Diäten im Check

Die Hollywood-Diät

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Hollywood-Stars müssen immer in Top-Form sein. Schon in den 1920er-Jahren wurde daher die Hollywood-Star-Diät entwickelt - eine Art Trennkost mit vielen Früchten. Auch heute noch sollen Stars auf diese Weise bis zu zwei Kilo pro Woche verlieren.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Im Prinzip ist die Hollywood-Diät eine Trennkost. Erfinderin Judy Mazel war der Meinung, dass Kohlenhydrate in Kombination mit Eiweiß dick machen. Ihr Schluss: Wer die beiden Komponenten getrennt isst, nimmt ab. Zusätzlich sollen Tropenfrüchte separat gegessen werden, die Enzyme im Obst sollen Fett verbrennend wirken. Als Folge purzeln zwei Kilo pro Woche, verspricht die Diät-Erfinderin.

Das steht auf dem Diätplan

Der Speiseplan der Hollywood-Diät ist mehr als übersichtlich. Im Schnitt nimmt man nur 800 Kalorien am Tag zu sich. Tag eins bis sieben des 6-Wochen-Programms sind nur exotische Früchte (Ananas, Orangen, Papayas usw.) erlaubt. Ab Woche zwei dürfen auch mageres Fleisch, Gemüse, Fisch, Eier und Salat gegessen werden, streng getrennt davon auch Kartoffeln oder Brot. Absolut tabu sind Zucker, Öl, Salz, sowie fettreiche Produkte und Speisen.

Das Hollywood-Geheimnis – wissenschaftlich nicht haltbar

Auch wenn die Behauptungen sich zum Teil hartnäckig halten – die Wissenschaft hat nie belegt, dass bestimmte Enzyme aus Obst Fett verbrennen oder Kohlenhydrate wirklich dick machen. Die zwei Grundpfeiler der Star-Diät sind also äußerst wackelig. Durch die wenigen Speisen, die erlaubt sind, können Nährstoffengpässe auftreten. Noch dazu fördert die viel zu geringe Kalorienaufnahme den Jojo-Effekt nach Ende der Diät.

Fazit:

Teuer, einseitig und der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert – so glamourös, wie die Diät auch klingt, ein gesunder Weg, ein paar Pfunde loszuwerden, ist die Hollywood-Diät nicht.

 
Ich kenne die Hollywood-Diät von meiner Mutter. Auch wenn wissenschaftlich nichts bewiesen ist: Meine Mutter hat 20 kg damit abgenommen und ihr Gewicht über Jahre gehalten... Na ja, was wirklich wichtig ist: man muss den "KLICK" im Kopf haben, dann nimmt man doch automatisch ab... LG Geneviève
Schreiben Sie einen Kommentar