0
02. Mai 2016

Raindrop Cake: vegan & kalorienarm

Von EAT SMARTER

Diesen überdimensionalen Regentropfen kann man essen! Raindrop Cake heißt der neueste Food-Trend aus Japan und soll DIE Alternative zu Kuchen sein. Er ist vegan und hat 0 Kalorien – kein Wunder, schließlich besteht er nur aus Mineralwasser und Agar Agar. EAT SMARTER stellt den Raindrop Cake vor.

Raindrop Cake: vegan & kalorienarm Raindrop Cake: vegan & kalorienarm
0
Drucken

Raindrop Cake: vegan & kalorienarm

Einen regelrechten Hype löst derzeit der Raindrop Cake auf Instagram, Facebook & Co. aus. Während er die einen an ein Brustimplantat erinnert, finden die anderen, der Kuchen sehe aus wie ein Schluck Wasser im Weltall.

Tatsächlich besteht der Raindrop Cake (zu deutsch: Regentropfenkuchen) aus Mineralwasser und Agar Agar. Dadurch ist er vegan sowie kalorienarm und eine leichtere und farblosere Variante zu den gerade trendigen Freakshakes oder Macaronuts. Doch kann der durchsichtige Tropfen schmecken?

 

Ein von @raindropcake gepostetes Foto am

Regentropfen zum Verspeisen

Foodies, die gerade in Japan oder New York urlauben und die dortigen Streetfood-Märkte besuchen, lassen sich diesen Food-Trend natürlich nicht entgehen: Sie berichten von einem Zergehen auf der Zunge, sobald der Raindrop Cake mit einem Löffel in den Mund wandert. Die Konsistenz ist also top – der Geschmack jedoch nicht besonders innovativ, denn Mineralwasser und das pflanzliche Geliermittel Agar Agar kommen neutral daher.

Um etwas mehr Süße ins Spiel zu bringen – denn das erwartet man üblicherweise bei einem Kuchen – wird der Raindrop Cake zusammen mit Kokosblütensirup und geröstetem Sojamehl serviert. Den Regentropfen zum Verspeisen hat der Koch Darren Wong erfunden und nach einer Japanreise als Inspiration mit zurück nach New York genommen. Dort ist der leichte Raindrop Cake nun für etwa 8 Dollar zu haben.

 

Ein von @raindropcake gepostetes Foto am

Das Rezept zum Raindrop Cake

Die Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 ml stilles Mineralwasser
  • 1 TL Agar Agar
  • 3 TL Kokosblütensirup (oder Agavendicksaft)
  • 3 TL Sojamehl (geröstet)

Die Zubereitung:

  1. Stilles Mineralwasser in einem Topf aufkochen und Agar Agar nach Packungsanweisung darin auflösen.
  2. Die Flüssigkeit für etwa drei Minuten bei niedriger Temperatur kochen lassen. Dann in zwei Schüsseln füllen und für etwa zwei Stunden zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.
  3. Den fertigen Raindrop Cake auf einen Teller stürzen und zusammen mit Kokosblütensirup sowie dem gerösteten Sojamehl servieren.

Kalorienarme Desserts gibt's hier:

(jbo)

Top-Deals des Tages

Out of the Blue Stoff-Türstopper, Stern, 100% Baumwolle, ca. 16 x 14 cm, ca. 1 kg
VON AMAZON
9,98 €
Läuft ab in:
Städter 199705 Ausstechform Känguru 11 cm aus Edelstahl
VON AMAZON
4,89 €
Läuft ab in:
Apollo Gewürzgläser mit Bügelverschluss 12er Set
VON AMAZON
16,15 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar