Do it Yourself

Ostereier natürlich färben

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Ostereier natürlich färben

Das ging mal wieder schnell: In einer Woche ist schon Ostern! Das heißt: leckeres Essen, süße Versuchungen und ganz viel Zeit mit der Familie. Und das allerwichtigste natürlich – die Eiersuche. Diese Tradition ist für die Großen und besonders für die Kleinen ein Riesenspaß!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Anleitung: Ostereier natürlich färben
  2. Das wunderschöne türkise Ei!
  3. Ein Senf-Ei mal anders!
  4. Zwiebeln und ein rotes Ei!
  5. Blaubeeren färben das Ei dunkelblau!
  6. Rote Bete? Rote Eier!

1. Anleitung: Ostereier natürlich färben

Alles was Sie dazu benötigen ist Wasser, Essig, Salz, die jeweiligen Lebensmittel für die spezielle Farbe und natürlich – gekochte Eier. Auch braune Eier lassen sich färben, schöner aussehen tut es allerdings mit Weißen. Geben Sie die färbende Zutat in einen Topf, bedecken Sie diese mit Wasser und fügen Sie einen Schuss Essig und etwas Salz hinzu. Lassen Sie alles nun für 30 Minuten kochen.

Filtern Sie anschließend den Sud heraus und lassen Sie ihn abkühlen. Dann werden die Eier vorsichtig in den Sud gelegt und über Nacht stehen gelassen. Nehmen Sie am nächsten Morgen die Eier aus dem Sud, polieren Sie diese mit etwas Butter oder Speck und volià – natürlich gefärbte Ostereier!

2. Das wunderschöne türkise Ei!

Um diese hübsche türkisblaue Farbe zu zaubern, brauchen Sie einen halben Rotkohl, etwas Essig, Salz und ein bisschen Geduld. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

3. Ein Senf-Ei mal anders!

Folgen Sie der allgemeinen Anleitung, aber geben Sie dieses Mal vier Karotten und etwas Kurkuma in das Wasser. So bekommen Sie ganz einfach ein senffarbenes Frühstücksei!

4. Zwiebeln und ein rotes Ei!

Haben Sie gerade etwas mit vielen Zwiebeln gekocht? Dann nehmen Sie doch die rot-orangefarbenen Schalen von ungefähr sechs Zwiebeln und zaubern Sie diese rostroten Eier!

5. Blaubeeren färben das Ei dunkelblau!

Für dunkelblaue Ostereier brauchen Sie nur Blaubeeren (etwa 250 g), Wasser, Essig und Salz.

6. Rote Bete? Rote Eier!

Auch mit Roter Bete lassen sich ganz einfach Eier färben. Diese werden entweder rote (bei ungeschälter, frischer Roter Bete) beziehungsweise braun (bei bereits gekochter und geschälter Roter Bete).

 
Hier noch ein paar andere Naturfarben: schwarzer Tee, Birkenblätter, Krokusblüten, Sepiatinte. Wenn man die Eier vor dem Färben mit Schnur umwickelt, gibt es hinterher ein schönes Muster.
Schreiben Sie einen Kommentar