Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Kaffeetorte

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kaffeetorte
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 30 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
1
Springform 18 cm Ø
Für den Biskuit
4
100 g
100 g
1 TL
1 Prise
Für die Creme
6 Blätter
Gelatine weiß
250 g
450 g
60 g
Zucker nach Bedarf mehr
70 g
Außerdem
gehackte Nuss zum Verzeiren
50 g
Sahne geschlagen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
EiZuckerSalzGelatineMagerquarkSahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig die Eier trennen und die Eiweiße zu einem steifen Schnee schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen, das Mehl mit dem Backpulver gemischt darüber sieben und den Eischnee zugeben, beides zusammen unterheben. Ein Stück Backpapier zwischen Formboden und Rand einspannen und den Teig in die Springform füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 30 Min. backen (Nadelprobe machen). Den Boden in der Form auskühlen lassen, aus der Form lösen, das Papier abziehen und den Biskuit zweimal quer durchschneiden.

2.
Für die Creme die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Das Milchkaffeepulver in eine Tasse geben und mit wenig heißem Wasser glatt rühren, mit dem Quark und dem Zucker in eine Schüssel geben, gut verrühren. Die Sahne steif schlagen, unterheben und die Creme abschmecken.
3.
Gegebenenfalls noch etwas Instantpulver, bzw. Zucker zugeben. Die Gelatine gut ausdrücken und in einem kleinen Topf bei milder Hitze auflösen, etwas Kaffeecreme einrühren und die angerührte Gelatine zügig unter die Creme rühren. Um einen Boden einen Tortenring stellen, einen sehr schmalen Spalt frei lassen und 1/3 der Creme auf den Boden streichen. Den nächsten Boden darauf legen und wieder mit 1/3 der Creme bestreichen, mit dem letzten Boden ebenso verfahren. Für mindestens 3 Stunden kühl stellen.
4.
Anschließend den Tortenring entfernen und die Torte am Rand mit gehackten Nüssen garnieren. Die Sahne in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und die Tortenoberfläche damit verzieren. Mit Schoko bestreut servieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar