Pfirsich-Creme-Brulee

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pfirsich-Creme-Brulee
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
6
Zutaten
425 ml kleine Johannisbeerrispe (1 kleine Johannisbeerrispe)
300 ml Milch
3 EL Speisestärke
1 EL Zucker
2 Eigelbe
200 ml Schlagsahne
Brauner Zucker zum Bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchSchlagsahneZuckerZucker

Zubereitungsschritte

1.
Die Pfirsichhälften abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 175 ml abmessen (gegebenenfalls mit Wasser auffüllen). Etwas vom Saft mit der Stärke und dem Zucker glatt rühren, den Rezept zusammen mit der Milch in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die angerührte Stärke unter Rühren zugeben und einmal aufkochen lassen. Zur Seite stellen und die Eigelbe zügig unterrühren. Die Pfirsichhälften in 6 hitzebeständige Glasschälchen füllen, die Creme darüber geben und kühl stellen.
2.
Die Sahne steif schlagen und auf die ausgekühlte Creme streichen, für 15 Min. in den Gefrierschrank stellen, damit die Sahne leicht anfriert. Die Oberfläche mit Zucker bestreuen und mit einem Brülierer oder Bunsenbrenner karamellisieren. Sofort servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite