Rheingauer Wispertal-Forelle mit Riesling

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rheingauer Wispertal-Forelle mit Riesling

Rheingauer Wispertal-Forelle mit Riesling - Weinempfehlung: Riesling trocken oder Riesling feinherb

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
1 küchenfertige Forelle (Wisperforellen)
4 mehligkochende Kartoffeln
2 Zitronen
2 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
1 EL Butter
4 EL Crème fraîche
Riesling trocken oder feinherb, je nach Geschmack
Salz
weißer Pfeffer
Alufolie
Produktempfehlung

Das Deutsche Weininstitut empfiehlt einen Riesling trocken oder Riesling feinherb zu diesem Gericht.

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Die Kartoffeln waschen, abtrocknen,
in Alufolie wickeln und in den Ofen geben. Die Backzeit
beträgt etwa 40 Minuten.

2.

Fische waschen, abtrocknen, mit Zitronensaft innen und außen
beträufeln, salzen und pfeffern. Die Petersilie waschen, trockentupfen,
je ½ Bund in den Fischbauch geben. Alufolie genügend groß
schneiden, mit weicher Butter bepinseln, Fisch mit Riesling beträufeln
und einzeln einpacken. Locker, aber sorgfältig verschließen
und etwa 20 Minuten im Backofen garen.

3.

Crème fraîche mit Schnittlauchröllchen verrühren. Die Kartoffeln
mit der Folie halbieren, auf jede Hälfte einen Klecks Schnittlauchcreme
geben und zusammen mit der Forelle und einer Zitronenscheibe
servieren.

Schlagwörter