Schlesische Kließla

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schlesische Kließla
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
1 kg Pellkartoffel
250 g Mehl oder 200g Grieß
Salz
1 Ei
evtl. gewürfelte Semmel
evtl. Butter
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PellkartoffelSalzEiButter
Produktempfehlung

So einfach dieses Rezept auch erscheinen mag - ungezählte junge schlesische Hausfrauen brachen des öfteren in Tränen aus, weil entweder die Klöße zum Schluß als formlose Masse im Topf herumschwammen oder knochenhart auf dem Teller landeten. Deswegen ist der Probekloß hier besonders wichtig.

Zubereitungsschritte

1.

Die gekochten Kartoffeln schälen und zerstampfen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Mit dem Mehl oder dem Grieß, Salz und dem Ei vermischen und rasch zu einem Teig kneten, der nicht an den Händen kleben darf (sonst noch etwas Mehl oder Grieß zufügen).

2.

In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Einen Probekloß formen, diesen in Mehl wälzen, sofort in das kochende Salzwasser einlegen und bei milder Hitze aufgedeckt etwa 15 Minuten gar ziehen lassen. Wenn der Kloß zu weich wird, dem Teig noch etwas Mehl oder Grieß zufügen, Nun von dem Teig 4 bis 5 cm dicke Rollen formen und davon Klöße abschneiden.

3.

In Butter angeröstete Semmelwürfel können in die Mlitte jedes Kloßes eingerollt werden. Vor dem Einlegen in das kochende Salzwasser jeden Kloß in Mehl wälzen. Es muß darauf geachtet werden, daß die Klöße sofort nach der Zubereitung ins kochende Salzwasser kommen. Die Klöße ebenso bei milder Hitze aufgedeckt etwa 15 Minuten gar ziehen lassen.