Tarte mit Himbeeren

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Tarte mit Himbeeren
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Boden
150 g
50 g
gemahlen Mandelkerne geschält
1 Prise
40 g
1 EL
100 g
kalte Butter
1
Butter für die Form
Mehl zum Arbeiten
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Belag
30 g
60 g
400 ml
2
2 EL
2 EL
150 g
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchMehlHimbeereButterZuckerMandelkern

Zubereitungsschritte

1.
Für den Mürbteig das Mehl mit den Mandeln, dem Salz, dem Zucker und dem Vanillezucker vermischen und auf eine Arbeitsfläche häufeln. Eine Mulde in die Mitte drücken und die Butter in Flöckchen darum verteilen. Das Ei in die Mulde geben, alle Zutaten mit zwei Teigkarten grob durchhacken und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
2.
Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Tarteform ausbuttern. Den Teig auf einer bemehlten Fläche etwas größer als die Form ausrollen, hineinlegen, andrücken und einen Rand formen. Mit Backpapier belegen und mit den Hülsenfrüchten beschweren. Ca. 35 Minuten goldbraun backen, danach abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
3.
Für die Creme die Speisestärke mit dem Zucker mischen und mit 3-4 EL kalter Milch glatt rühren. Die übrige Milch aufkochen lassen, die angerührte Stärke mit dem Schneebesen in die kochende Milch rühren, 2-3 Minuten köcheln lassen, bis die Creme andickt. Vom Herd ziehen, die Eigelbe, den Zitronensaft und den Himbeergeist unterrühren. Die Creme auf dem Kuchenboden verteilen und ca. 1 Stunde kaltstellen.
4.
In der Zwischenzeit die Himbeeren abbrausen und trocken tupfen. Auf die Tarte setzen und mit Puderzucker bestaubt servieren.