Do it Yourself

Ei, Geflügel, Fleisch – Feinkostsalate selber machen

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 03. Sep. 2020
Feinkostsalate selber machen – sooo lecker!
Feinkostsalate selber machen – sooo lecker!

Feinkostsalate sind am Frühstückstisch ja immer sehr beliebt. Aber warum teure Produkte aus dem Supermarkt kaufen, die teilweise viel Fett und zugesetzten Zucker enthalten, wenn man Eier-, Fleisch-, Geflügel- und Waldorfsalat ganz einfach selber machen kann? Wir stellen Ihnen 4 geniale Rezepte vor, die richtig lecker sind!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Fleischsalat selber machen
  2. Geflügelsalat selber machen
  3. Waldorfsalat selber machen
  4. Eiersalat selber machen

Fleischsalat selber machen

Mal ehrlich – so ein selbstgemachter Fleischsalat auf Schwarzbrot... das hat doch etwas! Wer keinen Metzger in seiner Nähe hat, der den Feinkostsalat selbst herstellt, greift allerdings meist auf fertige Varianten aus dem Supermarkt zurück. Ein Fehler. Denn viele der Salate besitzen ein künstliches Aroma, einen ausgesprochen hohen Fettanteil und enthalten zugesetzten Zucker, der die Kalorienzahl unnötig in die Höhe treibt.

Unser Tipp lautet deshalb: Machen Sie die leckeren Feinkostsalate doch einfach selbst. Das ist gar nicht so kompliziert, wie Sie im ersten Moment annehmen und ermöglicht es Ihnen, ein paar wunderbare und vor allem smarte Kreationen zu zaubern, die sich auch beim Brunch mit Freunden hervorragend sehen lassen können.

Zutaten:

  • 3 kleine Gewürzgurken (ca. 70 g)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100 g Joghurt (1,5 % Fett)
  • 2 EL Salatcreme
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Schnittlauch
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 200 g fettreduzierte Fleischwurst (z.B. Geflügelwurst)
  • 2 Scheiben Roggen-Vollkornbrot (à ca. 45 g)
  • Salatblätter oder Salatgurken nach Belieben

Zubereitung:

1. Gewürzgurke in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

2. Joghurt, Salatcreme, Senf, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Frühlingszwiebelringe und Gewürzgurke unterrühren.

3. Schnittlauch und Petersilie waschen, trockenschütteln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Kräuter unter die Sauce rühren.

4. Wurstpelle entfernen. Fleischwurst in feine Streifen schneiden. Wurst und Sauce mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleischsalat vor dem Anrichten 10 Minuten durchziehen lassen.

5. Fleischsalat z.B. mit einigen Salatblättern oder frischer Gurke auf den Brotscheiben anrichten.

Geflügelsalat selber machen

Geflügelsalat

Geflügelsalat ist eine echte Delikatesse – und in dieser Version mit prallen Tomaten besonders lecker! Glauben Sie nicht? Lassen Sie sich überraschen.

Zutaten:

  • 4 reife fleischige Tomaten
  • 4 kleine Hähnchenbrustfilets
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Staudensellerie
  • 2 EL Brühe
  • 2 EL Basilikum
  • 3 EL Joghurt
  • 3 EL saure Sahne
  • 1 EL weißer Balsamessig
  • Basilikum zum Garnieren

Zubereitung:

1. Die Tomaten waschen und vierteln. Die Hähnchenbrüste waschen, in Würfel schneiden und in 1 EL Butterschmalz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen und klein hacken. Den Sellerie waschen, putzen, der Länge nach halbieren und in kleine Stücke schneiden. Anschließend im restlichen Butterschmalz andünsten. Brühe zugeben und 3-5 Minuten dünsten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Anschließend den Basilikum und den Balsamessig untermengen und mit Joghurt, Sauerrahm und Basilikum abschmecken.

2. Die Tomaten auf Tellern anrichten und den Salat drüber verteilen. Mit Basilikum garniert servieren.

Waldorfsalat selber machen

Waldorfsalat

Säuerliche Äpfel und roher Knollensellerie sind Hauptbestandteile des Waldorfsalats. Ob dieser Mix schmeckt? Wir finden: auf jeden Fall! Überzeugen Sie sich selbst.

Zutaten:

3 Stangen Staudensellerie (ca. 200 g)
1 Zitrone
1 Stück Knollensellerie (ca. 200 g)
2 kleine rotschalige Äpfel (à ca. 100 g)
1 EL Walnusskerne
2 EL Salatcreme
5 EL Milch (1,5 % Fett)
weißer Pfeffer
150 g frische Ananas (Fruchtfleisch)

Zubereitung:

1. Staudensellerie waschen, putzen, gegebenenfalls entfädeln und das zarte Grün beiseitelegen. Sellerie in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

2. Zitrone halbieren und auspressen. Knollensellerie schälen, waschen und grob raspeln. Zum Staudensellerie geben und mit 3 EL Zitronensaft mischen.

3. Äpfel waschen, trockenreiben, vierteln und entkernen. In kleine Spalten oder Würfel schneiden. Zum Sellerie geben.

4. Walnüsse grob hacken. Salatcreme mit der Milch glattrühren und mit Pfeffer würzen.

5. Salatcreme mit der Sellerie-Apfel-Mischung und den Nüssen mischen.

6. Das Selleriegrün fein hacken und unter den Salat heben. Den Salat zugedeckt für mindestens 1 Stunde kalt stellen.

7. Zum Servieren Ananas in kleine Stücke schneiden und unter den Salat heben. Nach Belieben mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

Eiersalat selber machen

Eiersalat

Eiersalat ist ein echter Klassiker des Frühstücks. Aber in dieser Version wird er zu einer besonderen Köstlichkeit. Versprochen!

Zutaten:

1 Stange Lauch (ca. 250 g)
2 Stangen Staudensellerie (ca. 130 g)
3 Eier
125 g Zuckerschoten
1 EL Rapsöl
Salz
Pfeffer
2 EL Weißweinessig
2 EL Brühe
1 Prise Zucker
1 TL Dijonsenf
1 EL geröstete, gesalzene Erdnusskern

Zubereitung:

1. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Staudensellerie waschen, putzen, gegebenenfalls entfädeln und in feine Scheiben schneiden. Eier anstechen und in 8–10 Minuten hartkochen.

2. Inzwischen Zuckerschoten putzen, waschen und eventuell entfädeln, anschließend in Stücke schneiden.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Lauchringe darin unter Wenden bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten braten. Selleriescheiben zugeben, alles mit Salz und Pfeffer würzen. Weitere 3-4 Minuten braten. Herausnehmen, auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

4. Zuckerschoten in der Pfanne andünsten. 4 EL Wasser zugeben und das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten dünsten. In einem Sieb abtropfen lassen.

5. Die Eier abgießen, gut unter fließendem kaltem Wasser abschrecken, pellen und abkühlen lassen.

6. Essig, Brühe, Salz, Pfeffer, Zucker und Senf in einer Schüssel verquirlen. Lauch, Sellerie und Zuckerschoten zufügen und alles gut mischen.

7. Die Erdnüsse grob hacken.

8. Eier vierteln und vorsichtig unter das Gemüse heben. Alles nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Nüssen bestreuen und servieren.

Schreiben Sie einen Kommentar