Limettenkuchen

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Limettenkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 5 h 55 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
200 g
1 EL
dunkler Kakaopulver
1 Prise
2 EL
140 g
kalte Butter
1
Butter für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für die Füllung
5
3
1 EL
5 EL
Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
100 g
50 ml
1 TL
abgeriebene Zitronenschale
50 ml
Außerdem
120 ml
Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
1 EL
Limettenscheibe zum Garnieren
Puderzucker zum Bestauben

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Kakao, Salz und Zucker mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken.

2.

Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen.

3.

Diese mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

4.

Den Teig zwischen Klarsichtfolie dünn ausrollen und die gebutterte Form damit auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen. Das Backpapier in Formgröße ausschneiden, auf den Teig legen und mit den Hülsenfrüchten bedecken.

5.

Den Teig in der Form im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten vorbacken, herausnehmen, die Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und den Boden abkühlen lassen.

6.

Für die Füllung die Eigelb mit der Stärke, Sahne und 50 g Puderzucker über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schaumig schlagen. Den Zitronensaft und –Schale sowie den Limettensaft untermischen.

7.

Die Eiweiß steif schlagen und den restlichen Puderzucker dazu schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Zitronencreme ziehen.

8.

Die Masse auf dem Tortenboden verteilen und bei 150°C Ober-und Unterhitez 25-30 Minuten backen, herausnehmen, abkühlen lassen und mindestens 4 Stunden zugedeckt kalt stellen.

9.

Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und in einen Spritzbeute mit Sternentülle füllen. Die Tarte aus den Form heben, in Stücke schneiden und mit Sahnetupfern und Limettenscheiben garniert servieren. Nach Belieben mit Puderzucker bestauben.

 
Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept. Allerdings hat die Menge niemals ausgereicht (abgesehen vom Teig) um die Form bis oben hin zu füllen. Keine Ahnung was schief gelaufen ist, aber nächstes mal multipliziere ich alles mit 3, was die Füllung betrifft..