Banner Green Living Iris Lange-Fricke

meine ernte: Werden Sie jetzt Gemüsebauer

Von Jessica Bolewski
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Meine Ernte

Kräuter säen, Karotten beim Wachsen zuschauen, die eigenen Kartoffeln ernten: Wer einen eigenen Gemüsegarten hat (und einen grünen Daumen), kann sich auf dem Acker so richtig austoben! Auch für Städter ohne großen Garten direkt vor der Haustür gibt es jetzt diese tolle Möglichkeit: Denn mit "meine ernte" kann nun jeder zum Hobby-Gemüsebauer werden und sein eigenes kleines Feld anmieten!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

meine ernte – das Konzept

Von Mai bis November steht dem Traum des eigenen Gemüsegartens nichts mehr im Wege, denn dann kann ein kleines Feldstück, das bereits mit über 20 verschiedenen Gemüsesorten im Frühjahr vorbereitet worden ist, beackert werden. Von Kartoffeln über Mangold bis zu Bohnen: Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt!

Damit die Ernte erfolgreich wird und volle Erntekörbe nach Hause getragen werden können, stehen der Landwirt vor Ort und das "meine ernte"-Team den neuen Hobby-Gärtnern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. In einem regelmäßigen Gärtnerbrief werden sie außerdem über aktuelle Themen auf dem Laufenden gehalten und in Gärtnersprechstunden mit dem Landwirt können konkrete Fragen beantwortet werden.

Die Ausstattung

Die Ausrüstung zum Gärtnern wird gestellt: dazu gehören eine Gartenhütte mit einer Grundausstattung an Gartengeräten und Gießwasser. Unterstützung bekommen die Neu-Bauern außerdem durch:

  • Einen regelmäßigen, standortspezifischen Gärtnerbrief vom "meine ernte"-Team
  • Kostenlose Workshops vor der Saison, Einführungsveranstaltung zu Saisonbeginn und regelmäßige Gärtnersprechstunden durch den Landwirt vor Ort
  • Das Gärtnerwissen-Lexikon auf der Internetseite und vielem mehr

Der Landwirt vor Ort übernimmt die professionelle Vorbepflanzung mit mehr als 20 Gemüsesorten: Buschbohnen, Feldsalat, Kartoffeln,  Kohlrabi,  Kornblumen, Kürbis, Mangold, Möhren, Petersilienwurzel, Porree, Radieschen, Rote Bete, Rucola, Rotkohl, Salate, Schwarzwurzel, Sellerie, Spinat, Zucchini, Zuckererbsen und Zwiebeln. 

Die Neu-Landwirte hegen, pflegen, ernten und pflanzen nach Herzenslust während der Saison nach. Weil das Gemüse – im Gegensatz zu Topfpflanzen auf dem Balkon, die im Sommer manchmal täglich gegossen werden müssen – im freien Boden wächst, ist es auch in einer heißen Phase keinesfalls notwendig, jeden Tag zu gießen.

In einem durchschnittlichen Sommer kann es sein, dass man überhaupt nicht gießen muss. Insgesamt benötigt der Garten durchschnittlich 2-3 Stunden Aufmerksamkeit pro Woche.

Meine Ernte

Die Standorte

In den folgenden Städten sind die "meine Ernte"-Gemüsegärten bereits zu finden:

  • Aachen
  • Augsburg / Friedberg
  • Berlin-Rudow
  • Berlin-Wartenberg
  • Bochum
  • Bonn
  • Bonn / Bornheim
  • Bottrop-Kirchhellen
  • Braunschweig
  • Dortmund
  • Düsseldorf-Niederkassel
  • Düsseldorf-Volmerswerth
  • Duisburg
  • Dresden
  • Essen
  • Frankfurt
  • Hamburg / Norderstedt
  • Hamburg / Stapelfeld
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Herten
  • Hürth / Köln
  • Köln
  • Karlsruhe
  • Leverkusen
  • Münster
  • Solingen
  • Stuttgart-Möhringen
  • Stuttgart-Mühlhausen
  • Wiesbaden

Weitere Standorte kommen laufend hinzu. Nähere Informationen zu den Standorten gibt es hier: www.meine-ernte.de/standorte/


Schreiben Sie einen Kommentar