3
Smarter Kochen Blog

So gut: Kuchen ohne Butter

Von Isabelle Philippi
Aktualisiert am 19. Mär. 2018

Könnten Sie wie ich jeden Tag Kuchen essen? Tue ich natürlich nicht – mein schlechtes Gewissen hält mich davon ab. Für alle, die gerne experimentieren, habe ich jetzt aber eine Lösung: einen leckeren Kuchen ohne Butter und Eier, dafür mit Avocado und Joghurt!

Kuchen ohne Butter
3
Drucken

Der gesundheitliche Vorteil von Avocado gegenüber Butter liegt auf der Hand: Die grüne Frucht enthält reichlich gesunde ungesättigte Fettsäuren und punktet mit jeder Menge Vitamin E. Die cremige Konsistenz und der geringe Eigengeschmack von Avocado machen die Frucht zum perfekten Ersatz für das Streichfett. Zusätzlicher Pluspunkt: Avocado ist mit 130 kcal pro 100 g weitaus figurfreundlicher als Butter (741 kcal/100 g).

Natürlich schmeckt der Kuchen ohne Butter nicht genau wie ein „normaler“ Rührkuchen – der Teig ähnelt in seiner Konsistenz eher einem saftigen Brownie. Tipp: Lassen Sie den Kuchen ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen, dann verliert das Topping den anfangs noch leicht vorhandenen Avocadogeschmack.

Ich hoffe, Ihnen schmeckt der Kuchen genauso gut wie mir!

Übersicht zu diesem Artikel

Top-Deals des Tages

Eismaschine und Joghurtbereiter Elisa 2,0 L mit selbstkühlendem Kompressor 180 Watt von Springlane Kitchen Ice-Cream & Joghurt-Maker aus Edelstahl mit Kühl- und Heizfunktion, Abschaltautomatik
VON AMAZON
228,65 €
Läuft ab in:
com-four® Zugluftstopper 90 cm Microfaser mit Doppeldichtung in Verschiedenen Farben, Türwindstopper
VON AMAZON
9,33 €
Läuft ab in:
Deik Wasserkocher BPA-frei, Elektrischer Wasserkocher, Elektrischer Teekocher Auto-Abschaltung Schutz vor Austrocknen 1.7L 2200W Schwarz
VON AMAZON
18,35 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Habe es gestern probiert und muss bedauerlicherweise sagen: Leider das mit Abtand schrecklichste Kuchenrezept, das ich jemals probiert habe - zwar schön anzusehen aber ganz furchtbare Konsistenz und schmeckt einfach nur fürchterlich! Keiner in meiner Familie wollte das Zeug essen. Schade um die guten Zutaten.
 
Hört sich sehr interessant an! Ist hier "echtes" Kakaopulver gemeint oder gezuckertes?
 
Liebe Sabrina Ei., hier ist ganz normales Kakaopulver gemeint, kein gezuckertes. Viele Grüße aus der EAT SMARTER-Redaktion!

Schreiben Sie einen Kommentar