Header Werbung Abnehmkurs
Advertorial

Sommer-Snacks schmerzfrei genießen

Von Milena Schwindt
Aktualisiert am 03. Sep. 2020

Wenn der Spätsommer noch ein letztes Mal die Temperaturen steigen lässt, laden eiskalte Snacks und Getränke zur genussvollen Abkühlung ein. Doch genau das kann für Menschen mit empfindlichen Zähnen schnell zur Schmerzfalle werden. Wir verraten Ihnen, wie die richtige Mundhygiene dazu beitragen kann, die Lieblingssnacks zu jeder Jahreszeit, schmerzfrei zu genießen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Warum kommt es einem manchmal so vor, dass empfindliche Zähne besonders im Sommer schmerzen?
  2. Was tun gegen schmerzempfindliche Zähne im Sommer?
  3. Mit der richtige Mundhygiene gegen schmerzempfindliche Zähne 
  4. Gesunde Ernährung für gesunde Zähne
  5. Wissen zum Mitnehmen

Ob Frozen Joghurt, selbstgemachte Limonade oder Eistee: Gerade im Sommer steht uns der Sinn nach erfrischenden Snacks und Getränken. Während die Einen bei eiskalten Köstlichkeiten gerne zugreifen, müssen Menschen mit schmerzempfindlichen Zähnen häufig verzichten. Mit der richtigen Mundhygiene können aber auch Foodies mit sensiblen Zähnen die kulinarische Vielfalt der warmen Sommermonate bis in den Herbst hinein in allen Facetten genießen. 

Warum kommt es einem manchmal so vor, dass empfindliche Zähne besonders im Sommer schmerzen?

Mit den sommerlichen Temperaturen haben schmerzempfindliche Zähne selbstverständlich nicht direkt etwas zu tun. Vielmehr sind es beliebten Sommergerichte oder Nahrungsmittel, die teilweise empfindliche Zähne besonders stark reizen können wie beispielsweise Zitrusfrüchte, welche essentiell für aromatische Limonaden sind. Aber auch das heiße Steak, frisch vom Grill, kann zur Härteprobe für empfindliche Zähne und sensibles Zahnfleisch werden. Generell gilt: Schmerzempfindliche Zähne sind kein saisonales Phänomen, sondern beschäftigen die Betroffenen meist das ganze Jahr hindurch.

Grund dafür sind meist freiliegende Zahnhälse. Zum einen werden diese verursacht durch Zahnfleischerkrankungen und zum anderen sehr häufig auch durch Zahnknirschen oder Pressen, das durch Stress und Belastung in unserem Alltag entsteht. Durch Hitze, Kälte oder Säuren kommt es dann an den freiliegenden Dentinkanälchen zu einer Reizung.  Soll heißen, werden die Nerven im Zahn bei der Nahrungsaufnahme nicht mehr optimal vor kalten und heißen Reizen geschützt, empfindet der Körper dies als Schmerz.

Zusätzlich können vor allem säure- und zuckerhaltige Speisen dazu beitragen, dass die äußere Zahnschicht immer dünner wird, was von Zahnärzten auch als Erosion bezeichnet wird. Das ist zwar nicht die Ursache für schmerzempfindliche Zähne aber auch wichtig zu beachten, wenn es um gesundes Essen geht, das auch gleichzeitig gut für unsere Zähne sein soll

Merke!
Säure-und Zuckerhaltige Speisen können den körpereigenen Zahnschutz angreifen.

Was tun gegen schmerzempfindliche Zähne im Sommer?

Foodies mit schmerzempfindlichen Zähnen und sensiblem Zahnfleisch können aufatmen, denn mit der richtigen Mundhygiene und einer gesunden Ernährung gehören schmerzempfindliche Zähne der Vergangenheit an. Zähneputzen am Morgen und am Abend ist natürlich Pflicht!

Mit der richtige Mundhygiene gegen schmerzempfindliche Zähne 

Eine spezielle Zahncreme, wie beispielsweise die neue Oral-B Sensitivität und Zahnfleisch Balsam Zahncreme für schmerzempfindliche Zähne, wirkt dank der einzigartigen AktivBalsam-Technologie klinisch bewiesen gegen Schmerzempfindlichkeit und bekämpft ihre Ursachen. Zudem bietet die Zahncreme eine effektive Reinigung und wirkt antibakteriell. Ein Schutzschild schirmt den Zahnschmelz zusätzlich vor weiteren Säureangriffen ab.

Die Zahncreme beugt so Erkrankungen im Mundraum vor, hemmt die Entstehung von Plaque und reduziert Bakterien sowie deren schädliche Stoffwechselprodukte im Mundraum. Die einzigartige AktivBalsam-Technologie sorgt klinisch bewiesen für sofortige Linderung bei Schmerzempfindlichkeit durch einen effektiven Verschluß der freiliegenden Dentinkanälchen, eine Kühlung des Zahnfleisches während und nach dem Zähneputzen und ein angenehmes Mundgefühl dank sanftem Schaum. Die Bildung der Schutzschicht durch das Zinn auf dem Zahnschmelz verhindert eine weitere Erosion durch die Säuren in der Nahrung.

Neben der Wahl der richtigen Zahncreme sollten Betroffene ebenfalls auf die richtige und schonende Zahnputztechnik achten, um freiliegende Zahnhälse und schmerzempfindliche Zähne zu verhindern. Dabei besonders wichtig: Vermeidung von zu starkem Aufdrücken.

Hier ist eine elektrische Zahnbürste mit Andruckkontrolle und Sensitivmodus eine gute Wahl, um schonend aber gründlich Zahnbeläge zu entfernen, ohne das Zahnfleisch zu verletzen und den Zahnhälsen zu schaden. Eine ideale Ergänzung bieten darüber hinaus Aufsteckbürsten mit extradünnen und somit sehr sanften Borsten die speziell für die Anwendung bei sensiblen Zähnen und empfindlichem Zahnfleisch geeignet sind.

Merke!
Mit einer spezialisierten Zahncreme lassen sich schmerzempfindliche Zähne effektiv bekämpfen und deren Symptome sofort lindern. Bei langanhaltenden Schmerzen sollten Sie zusätzlich auch Rücksprache mit Ihrem Zahnarzt halten.

Gesunde Ernährung für gesunde Zähne

Generell gilt natürlich für gesunde Zähne: Vorbeugen bzw. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Deshalb sollte die tägliche Mundhygiene Hand in Hand mit einer gesunden Ernährung gehen. Besonders klebrige und sehr zuckerhaltige Lebensmittel sollte man sich nur ab und zu gönnen. 

Doch keine Angst, gesunde Ernährung und erfrischende Sommer-Snacks schließen sich nicht aus. Naschkatzen können sich beispielsweise im Sommer mit zuckerfreier Nicecream smart abkühlen. Wer es herzhafter mag, kann mit einer aromatischen Gazpacho für vitaminreiche Abkühlung sorgen.

In unserem Kochbuch finden Sie köstliche zuckerarme Desserts:

Merke!
Zuckerhaltige Lebensmittel lassen sich wunderbar durch smarte Alternativen ersetzen.

Wissen zum Mitnehmen

Schmerzende und empfindliche Zähne sind häufig die Folge, wenn es zu freiliegenden Zahnhälsen kommt, die durch Zahnfleischerkrankungen und sehr häufig auch durch Zahnknirschen – ausgelöst durch Stress und Belastung im Alltag – entstehen. Neben dem täglichen Zähneputzen mit spezieller Zahncreme kann auch eine gesunde Ernährung dazu beitragen, Ursachen und Symptome von schmerzempfindlichen Zähnen zu bekämpfen. 

Erfahren Sie mehr über die richtige Zahn-Pflege von den Oral-B Experten.

Schreiben Sie einen Kommentar