Meeresfrüchtesalat mit Mango und Fenchel

3
Durchschnitt: 3 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Meeresfrüchtesalat mit Mango und Fenchel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 35 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Lauchstange
1 Knolle Fenchel (à 200 g)
1 kleine Mango
1 kleine Pfefferschote
Saft einer Orangen
5 Olivenöl
250 g Miesmuscheln
l Weißwein
100 g gegarte, geschälte Garnelen
150 g Tintenfischring
1 feingehackte Knoblauchzehe
Saft einer Zitronen
2 EL fein gehackte Kräuter (Dill, Estragon, Schnittlauch)
Rucolablatt
Salz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Von der Lauchstange die Wurzeln und das grüne Ende entfernen. Die Stange erst in 5 cm lange Stücke, dann in feine Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Fenchelknolle längst halbieren, harten Stunk keilförmig herausschneiden und die Hälften in hauchdünne Streifen schneiden. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und in schmale Streifen schneiden. Pfefferschote fein hacken. Alle vorbereiteten Zutaten vermischen und in Orangensaft und 3 El Olivenöl marinieren. Miesmuscheln sorgfältig waschen und putzen. Den Wein zum Kochen bringen und die Muscheln darin zugedeckt garen, bis sich die Schalen öffnen. Muschelfleisch aus den Schalen lösen und mit Garnelen und Tintenfischringen vermischen. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne mit dem Knoblauch erhitzen und die Meeresfrüchte darin kurz durchschwenken. Salzen, mit Zironensaft beträufeln, mit Kräutern bestreuen und etwas abkühlen lassen. Mit den übrigen Salatzutaten vermischen. Abdecken, kühl stellen und etwa 1 Stunde ziehen lassen. Mit den Rucolablättern anrichten.
2.
Dazu passt geröstetes Baguette.
 
Ich glaube, hier wurde vergessen, die Tintenfischringe zu garen oder anzubraten, oder?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo trufa, die Tintenfischringe werden zusammen mit den anderen Meeresfrüchten in Olivenöl gebraten. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Schlagwörter