Rindfleischcurry mit Fenchel und Karotten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rindfleischcurry mit Fenchel und Karotten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
478
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien478 kcal(23 %)
Protein41 g(42 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate38 g(25 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,3 g(31 %)
Automatic
Vitamin A1,7 mg(213 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K28 μg(47 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin15,9 mg(133 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure103 μg(34 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin13,5 μg(30 %)
Vitamin B₁₂3 μg(100 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium1.603 mg(40 %)
Calcium163 mg(16 %)
Magnesium170 mg(57 %)
Eisen6,8 mg(45 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink8,4 mg(105 %)
gesättigte Fettsäuren3,9 g
Harnsäure210 mg
Cholesterin77 mg
Zucker gesamt12 g

Zutaten

für
4
Zutaten
2
4
1
2
1 EL
frisch geriebener Ingwer
600 g
150 g
Amaranth (Bioladen, Reformhaus)
2 EL
8 EL
Kokosmilch (ungesüßt, Dose)
400 ml
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
Koriandergrün zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Fenchel waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken. Das Rinderfilet waschen, trocken tupfen, von den Fett-und Sehnensträngen befreien und in Streifen schneiden.

2.

Das Amaranth in kochendem Salzwasser circa 15 Minuten garen. Das Rinderfilet im heißen Öl rundum rasch anbraten, herausnehmen und warm halten. Den Fenchel mit den Möhren, der Zwiebel, dem Knoblauch und dem Ingwer in die Pfanne geben und ebenfalls kurz anbraten.

3.

Die Kokosmilch mit der Brühe und dem Curry zugeben und zugedeckt ca. 10 Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Fleisch wieder zugeben, kurz erhitzen lassen, abschmecken und mit Amaranth anrichten. Mit Koriander garniert servieren.

 
Tiptop Curyrezept, sehr zu empfehlen aber nicht die Zeit unterschätzen (1h)