Quitten-Holunderblüten-Konfitüre

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Quitten-Holunderblüten-Konfitüre
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 2 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
2 kg
1
Zitrone ausgepresst
4 EL
1 kg
Weißbrot zum Servieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
QuitteHolunderblütensirupZitroneWeißbrot

Zubereitungsschritte

1.
Die Quitten mit einem Tuch abreiben und waschen. Von der Hälfte die Stiele und die Blütenansätze entfernen und mit der Schale und dem Kerngehäuse in Würfel schneiden. In einen Topf geben und mit 600 ml Wasser bedecken. Den Zitronensaft zugeben und zum Kochen bringen. Ca. 45 Minuten offen weich kochen. In der Zwischenzeit die restlichen Quitten schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in einer Küchenmaschine mit Schlagmesser fein hacken. In einen großen Topf geben und den Holundersirup zugeben.
2.
Ein Tuch in eine großes Sieb legen und auf den Topf stellen. Die Quittenstückchen mit dem Saft hinein gießen und ablaufen lassen. Saftreste mit Hilfe des Tuches aus den Fruchtstücken pressen.
3.
Den Quittensaft vollständig abkühlen lassen. 1 kg von der Masse abmessen und mit dem Gelierzucker mischen. In einem großen Topf bei starker Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. 6 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei immer wieder rühren. Den Topf vom Herd nehmen. In heiß ausgespülte Gläser randvoll füllen und sofort mit einem Schraubdeckel gut verschließen. 10 Minuten auf den Deckel stellen, wenden und auskühlen lassen. Auf Weißbrot streichen und servieren.