0
Drucken
0
Prof. Dr. Eberhard Windler

Lachen ist gesund – so wirkt sich Glück auf die Gesundheit aus

Lachen macht nicht nur glücklich, es fördert auch die Gesundheit! Wissenschaftliche Studien bewiesen: Glück und Wohlbefinden wirken sich positiv auf die physische und psychische Gesundeit aus. EAT SMARTER erklärt, warum Lachen gesund ist.

Lachen ist gesund

Zur Kurzfassung

1. Lachen fördert einen gesunden Lebensstil

Glückliche Menschen leben häufig gesund (1). Eine wissenschaftliche Studie mit mehr als 7.000 Testpersonen hat ergeben, dass psychologisches Wohlbefinden dazu führt, dass man sich gesünder ernährt. Die Testpersonen, die als glücklich eingestuft wurden, tendierten dazu, mehr Obst, Gemüse und Vollkornprodukte zu essen, als Testpersonen, die als weniger glücklich eingestuft wurden (2). Eine Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse fördert die Gesundheit und reduziert zum Beispiel auch das Risiko für Diabetes und Herzerkrankungen (3,4).

Die gleiche Studie ergab außerdem, dass die zufriedeneren Testpersonen mit zehn oder mehr Stunden körperlicher Aktivität in der Woche, um 33 Prozent aktiver waren, als die Vergleichsgruppe (5). Wer regelmäßig Sport treibt, tut seinem Körper etwas Gutes. Körperliche Aktivität steigert die Energie, stärkt die Knochen, reduziert das Körperfett und senkt den Blutdruck (6,7,8).

Außerdem ist wissenschaftlich bewiesen, dass Zufriedenheit und Wohlbefinden zu einem besseren Schlaf führen dazu führen. Eine Studie mit über 700 Testpersonen ergab, dass die Probanden, die angaben, unzufrieden zu sein, 43 Prozent häufiger Schlafprobleme, wie etwa ständiges Aufwachen in der Nacht haben, als zufriedene Testpersonen. Ein gesunder Schlaf ist grundlegend für die Konzentration, Produktivität, körperliche Aktivität sowie ein gesundes Körpergewicht (9,10,11).

MERKE !

Lachen ist gesund, da glückliche Menschen dazu tendieren, sich gesünder zu ernähren, mehr Sport zu treiben und besser zu schlafen, als unzufriedene Menschen. 

2. Lachen stärkt das Immunsystem

Ein starkes Immunsystem hält gesund und fit. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass positive und zufriedene Menschen ein stärkeres Immunsystem haben. Stark gestresste und negativ gestimmte Menschen sind demnach anfälliger zum Beispiel an einem Grippevirus zu erkranken, als glückliche Menschen (12,13).

Warum genau Wohlbefinden das Immunsystem stärkt, ist noch nicht geklärt. Es könnte an der Aktivität der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse, auch Stressachse genannt, liegen. Sie reguliert das Immunsystem, Hormone, Stress, Gefühle sowie die Verdauung (14). Was sicherlich auch eine Rolle spielt: Glückliche Menschen, wie bereits beschrieben, tendieren zu einem gesunden Lebensstil, ernähren sich gesund und treiben regelmäßig Sport (15).

MERKE !

Glückliche Menschen haben ein starkes Immunsystem und sind demnach weniger anfällig für Viruserkrankungen. Lachen ist gesund, da es also das Abwehrsystem stärkt.

Lachen ist gesund

3. Lachen reduziert Stress

Wer viel lacht und glücklich ist, fühlt sich weniger gestresst. Übermäßiger Stress führt dazu, dass die Konzentration des Hormons Cortisol im Körper steigt. Ein erhöhtes Cortisollevel kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken und ist ein Risikofaktor für Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, Schlafstörungen sowie Gewichtszunahme. Verschiedene Studien zeigen, dass glückliche Menschen eine geringere Konzentration an Cortisol im Körper haben (16,17,18).

Für eine Studie mussten 200 Testpersonen Aufgaben im Labor lösen, die sie in Stress versetzten. Es zeigte sich, dass die Cortisolkonzentration im Körper nach dem Stresstest bei den positiven und ausgeglichenen Probanden um 32 Prozent geringer war, als bei den unzufriedenen Testpersonen (19).

MERKE !

Bei Stress steigt die Konzentration des Hormons Cortisol im Körper an. Ein erhöhtes Cortisollevel kann unter anderem zu Bluthochdruck, Diabetes Typ 2 oder Schlafstörungen führen. Studien zeigen, dass glückliche Menschen in stressigen Situationen weniger Cortisol produzieren, was sich positiv auf die Gesundheit auswirken kann. 

4. Lachen schützt das Herz

Erhöhter Blutdruck ist der Hauptrisikofaktor für Herzerkrankungen. Forschungen ergaben, dass Lachen und Glücksgefühle eine blutdrucksenkende Wirkung haben können und so das Risiko für Herzerkrankungen reduzieren (20).

Eine Studie mit über 6.500 Testpersonen über 65 Jahren ergab, dass ein positives Wohlbefinden das Risiko für Bluthochdruck um immerhin neun Prozent reduziert (21). Auch einige andere wissenschaftliche Studien stellen eine Verbindung zwischen Wohlbefinden und Glück und einem verminderten Risiko für Herzerkrankungen her (22,23).

Es könnte sein, dass das reduzierte Risiko für Bluthochdruck auch in Verbindung damit steht, dass glückliche Menschen häufig gesund leben. Es sind weitere Forschungen nötig, um den blutdrucksenkenden Effekt von Glück zu erklären.

MERKE !

Lachen ist gesund für das Herz. Glücksempfinden kann eine blutdrucksenkende Wirkung haben, was das Risiko für Herzerkrankungen reduziert.

Lachen ist gesund

5. Lachen kann die Lebenserwartung erhöhen

Lachen ist gesund und kann sogar das  Leben verlängern. Eine Langzeitstudie mit 32.000 Testpersonen hat die Auswirkung von Glück auf die Lebensdauer über einen Zeitraum von 30 Jahren untersucht. Die Studie ergab, dass unglückliche Menschen ein um 14 Prozent höheres Risiko haben zu sterben, als glückliche Menschen (24).

Wohlbefinden kann nicht nur das Leben von gesunden Menschen verlängern, sondern auch von Menschen, die vorerkrankt sind. Eine Übersichtsstudie über 70 Forschungen stellte sowohl bei gesunden als auch bei kranken Menschen einen Zusammenhang zwischen einer erhöhten Lebenserwartung und Wohlbefinden her (25).

Allerdings gibt es noch keine Erklärung dafür, warum glückliche Menschen länger leben. Der Ernährungsexperte Professor Dr. Eberhardt Windler empfiehlt: "Zum Jungbleiben gehört das Beweglichbleiben. Wir sollten uns viel bewegen, Sport treiben, nicht zu viel mit uns herumschleppen. Wer gesund lebt und sich ein fröhliches Herz bewahrt, wer genug schläft und sich Stress vom Leib hält, hat die besten Chancen, innerlich jung zu bleiben."

MERKE !

Studien zeigen, dass glückliche Menschen länger leben. Dies könnte zum Beispiel daran liegen, dass diese häufig einen gesunden Lebensstil haben, viel körperlich aktiv sind, sich gesund ernähren und seltener rauchen.

6. Lachen mindert Schmerzen

Verschiedene Studien beschäftigen sich mit Beschwerden bei Arthritis im Zusammenhang mit psychischem Wohlbefinden. Arthritis ist eine Gelenkentzündung, die starke Schmerzen verursacht und die Gelenke versteift. Meistens verschlechtert sich die Krankheit mit dem Alter. Die Studien zeigen, dass die Krankheit bei Wohlbefinden und einer positiven Einstellung weniger Schmerzen verursacht (28,29).

Eine geringere Belastung durch Schmerzen kann auch die Bewegungsfähigkeit erhöhen. Eine Studie mit Patienten, die an Arthritis im Knie leiden, ergab zum Beispiel, dass die zufriedenen und glücklichen Patienten etwa 711 Schritte mehr am Tag gingen als weniger glückliche Patienten (30).

Forscher vermuten, dass glückliche Menschen weniger Schmerzen empfinden, da ihre positive Lebenseinstellung dabei hilft, neue Ideen und Gedanken zu entwickeln und Strategien zu finden, sich vom Schmerz abzulenken (31).

MERKE !

Eine positive Lebenseinstellung kann das Schmerzempfinden reduzieren. Vorallem bei chronischen Schmerzerkrankungen, wie Arthritis scheint Positivität zu helfen, die Krankheitsbeschwerden zu vermindern.

Sie möchten wissen, wie Sie ihr Glücksempfinden steigern und damit ihrer Gesundheit etwas Gutes tun können? Auf der nächsten Seite finden Sie Tipps, für mehr Glück und Wohlbefinden.

So werden Sie glücklicher

Zur Kurzfassung

Im Video: Diese Lebensmittel machen glücklich

Übersicht zu diesem Artikel

Top-Deals des Tages

Ausgewählte W6-Nähmaschinen jetzt ab 89,99€
VON AMAZON
Preis: 129,00 €
109,00 €
Läuft ab in:
Entertin 42cl Cocktail Gläser - 2er Set
VON AMAZON
8,49 €
Läuft ab in:
Ausgewählte W6-Nähmaschinen jetzt ab 89,99€
VON AMAZON
Preis: 299,00 €
279,00 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar