Putenleber-Pastete mit Pistazien

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Putenleber-Pastete mit Pistazien
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 4 h 45 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g
2 EL
Pfeffer aus der Mühle
300 g
kalte Butter
30 ml
8 Blätter
weiße Gelatine
50 g
geschälte Pistazien
2 EL
400 ml
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterPistaziePflanzenölGelatineSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Die Leber waschen, trocken tupfen, von den Sehnen und Häutchen befreien und in einer heißen Pfanne mit Öl rundherum braun anbraten. Die Hitze reduzieren und die Leben unter gelegentlichem Wenden garen. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Zusammen mit der Butter und dem Whisky in einer Küchenmaschine fein pürieren, dabei immer wieder Pause einlegen, damit die Farce nicht zu warm wird. Erneut abschmecken, in Portionsförmchen füllen und im Kühlschrank in ca. 3 Stunden fest werde lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Pistazien hacken und mit den Pfefferkörnern mischen. Den Fond erhitzen, die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen, die Pistazienmischung auf den Terrinen verteilen und mit dem leicht abgekühlten Fond begießen. Erneut fest werden lassen und servieren.

2.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Pistazien hacken und mit den Pfefferkörnern mischen. Den Fond erhitzen, die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen, die Pistazienmischung auf den Terrinen verteilen und mit dem leicht abgekühlten Fond begießen. Erneut fest werden lassen und servieren.