"Sauerkraut untereinander" mit Eisbein und Speck

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
kein Rezeptbild vorhanden
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kleines, frisches Eisbein
1 Scheibe geräucherter, magerer Speck
1 Dose (ca. 750 g) Weinsauerkraut
5 mehligkochende Kartoffeln
Suppengemüse (eine Möhre, 1 Stück Sellerie, 1 Stück von der Porreestange)
1 Brühwürfel
2 Lorbeerblätter
Salz
Pfefferkörner
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Das Eisbein in kaltem Wasser aufsetzen und mit Salz und Pfefferkörnern würzen. Das Eisbein muss dabei vollständig mit Wasser bedeckt sein.

2.

Das Suppengemüse und den Brühwürfel hinzufügen und ca. 1,5 Stunden köcheln lassen.

3.

Inzwischen die Kartoffeln schälen, gar kochen, abgießen und grob stampfen. Das Weinsauerkraut mit den Lorbeerblättern in wenig Wasser erwärmen.

4.

Die gestampften Kartoffeln zu dem Sauerkraut geben und anschließend mit so viel durchgesiebter Eisbeinbrühe verrühren, bis sich eine dickliche Masse ergibt.

5.

Den Speck fein würfeln, in einer kleinen Pfanne auslassen und dann durch ein Sieb über die Sauerkraut- Kartoffelmasse geben und alles noch einmal gut miteinander vermischen.

6.

Zum Schluss das Eisbein vom Knochen lösen und auf einer Platte mit dem „Sauerkraut untereinander“ mit Senf anrichten.