Mit Sauerkraut und Speck gefüllte Teigtaschen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Mit Sauerkraut und Speck gefüllte Teigtaschen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
698
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien698 kcal(33 %)
Protein25 g(26 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate70 g(47 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,9 g(16 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K44,9 μg(75 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin7,1 mg(59 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure59 μg(20 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin7 μg(16 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium651 mg(16 %)
Calcium311 mg(31 %)
Magnesium49 mg(16 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod29 μg(15 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren18,6 g
Harnsäure82 mg
Cholesterin146 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
4
Für den Teig
350 g Weizenmehl Type 405
1 Ei
1 EL Olivenöl
Mehl zum Arbeiten
Für die Füllung
1 Zwiebel
80 g Südtiroler Speck
1 EL Butter
150 g Sauerkraut Dose
2 EL trockener Weißwein
Salz
Pfeffer aus der Mühle
½ TL Kümmelsamen
200 g gut ausgedrücktes Sauerkraut
2 EL trockener Weißwein
170 g Ricotta
Zum Servieren
60 g Butter
50 g frisch geriebener Parmesan
1 Handvoll Schnittlauchröllchen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeizenmehlSauerkrautRicottaSauerkrautButterParmesan

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl mit Ei, Öl, Salz und 100 ml lauwarmen Wasser zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Nach Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl ergänzen. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten ruhen lassen.
2.
Für die Füllung die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Den Speck ebenfalls klein würfeln. Beides in der Butter andünsten. Das Sauerkraut abtropfen lassen und hacken. Kurz mitbraten, den Wein angießen, mit Salz, Pfeffer sowie Kümmel würzen und ca. 5 Minuten leise köcheln lassen. Anschließend abkühlen lassen und den gut abgetropften Ricotta untermengen.
3.
Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu zwei Teigstreifen dünn ausrollen (wer mag kann dazu die Nudelmaschine benutzen). Mit einem Teelöffel kleine Häufchen der Füllung abnehmen und auf eine Teigbahn in etwas Abstand zueinander setzen. Den zweiten Teigstreifen darüber legen, und um die Füllung herum gut fest drücken. Mit einem runden Ausstecher (8-10 cm Durchmesser) Teigkreise ausschneiden und die Ränder nochmals gut andrücken.
4.
Die Schlutzkrapfen in einem großen Topf Salzwasser 8-10 Minuten gar simmern lassen. Sobald sie an die Oberfläche steigen mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen.
5.
Anschließend in einer Pfanne in brauner Butter schwenken. Auf Teller verteilen und mit Parmesan und Schnittlauchröllchen bestreut servieren.
Schlagwörter