Selbstgemachtes Pistazieneis

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Selbstgemachtes Pistazieneis
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
8
Zutaten
1
¼ l
½ l
7
180 g
100 g
gemahlene Pistazienkerne
20 g
fein gehackte Pistazienkerne
2 EL
Pistazienkerne zum Servieren

Zubereitungsschritte

1.
Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Vanillemark herauskratzen und mit der Vanilleschote in die Sahne rühren. Die Milch dazu geben und aufkochen, dann vom Herd nehmen. Die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel cremig schlagen. Die heiße, nicht mehr kochende Milch in einem dünnen Strahl in die Eigelbcreme rühren, alles zurück in den Topf gießen, Vanilleschote herausfischen. Die gemahlenen Pistazien zufügen und auf kleiner Flamme mit dem Holzspatel rühren, bis die Creme beginnt, dickflüssig zu werden, sie darf keinesfalls aufkochen.
2.
Die Pistaziencreme auf Eiswasser abkühlen lassen und dabei gelegentlich umrühren. Die gehackten Pistazienkerne mit Honig mischen, zugeben und unter die Creme mengen. Die kalte Creme in die Eismaschine schütten und fertig stellen. (Ohne Eismaschine in eine flache Metallschale füllen und im Gefriergerät etwa 4 Stunden gefrieren lassen, dabei in der ersten Stunde immer wieder durchrühren).
3.
Zum Servieren mit einem Eisportionierer Kugeln abstechen und in Schälchen setzen. Nach Belieben mit Pistazienkernen garniert servieren.
Schlagwörter