Marmorkuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Marmorkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
Butter für die Kastenform
Mehl für die Kastenform
Für den Teig
250 g
zimmerwarme Butter
175 g
1 Prise
5
500 g
2 TL
225 ml
3 EL
dunkler Kakaopulver
Außerdem
150 g
1 EL
100 ml
Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
14

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Napfkuchenform mit Butter einfetten und mit Mehl bestauben. Die Butter mit dem Zucker und Salz schaumig schlagen. Die Eier nach und nach dazugeben und weiß-cremig rühren. Das Mehl und das Backpulver mischen und zusammen mit der Milch dazugeben und unterrühren. Sollte der Teig nicht weich genug sein, noch ein wenig Milch hinzufügen. 1/3 des teige in die Kuchenform füllen. 1/3 des übrigen Teiges mit dem Kakao und 2-3 EL Milch mischen. Den dunklen Teig auf den hellen Teig in der Form geben und den restlichen hellen Teig darüber geben. Im vorgeheizten Ofen 50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, kurz abkühlen lassen dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
2.
Zum Überziehen die Kuvertüre mit dem Kokosfett über einem heißen Wasserbad schmelzen. Über den Kuchen gießen und fest werden lassen. Die Sahen steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und kleine Tupfer auf den Kuchen setzen. Mit je 2 Schokoblättchen garniert servieren.