Motivtorte mit Motocrossfahrer

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Motivtorte mit Motocrossfahrer
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
fertig in 7 h
Fertig

Zutaten

für
20
Zum Garnieren
200 g
200 g
100 g
125 g
Schlagsahne mind. 30 % Fett
Knabberstange
Schokopop
kleine Lebkuchen
geriebene Schokolade
roter Fruchtgummi oder Esspapier

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Eine große und eine kleine Springform (24 und 20 cm Durchmesser) am Boden mit Backpapier belegen.
2.
Für den Teig die Schokolade grob hacken und über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz und 50 g Zucker steif schlagen. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren, die Eigelbe nach und nach unter die Buttermasse rühren und die Masse sehr schaumig schlagen. Die geschmolzene, ebgekühlte Schokolade nach und nach unter die Schaummasse ziehen. Das Mehl mit der Stärke mischen und mit dem Eischnee unter die Schokoladenschaummasse ziehen. Zwei Drittel der Masse in die große Springform füllen, den Rest in die kleinere Backform geben. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten (kleiner Kuchen) bzw. 45-50 Minuten (größere Springform) backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, aus den Formen lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.
3.
Das Johannisbeergelee leicht erwärmen. Die beiden erkalteten Kuchen jeweils einmal senkrecht durchschneiden, und zwar so, dass jeweils etwa ein Drittel davon abgeteilt wird. Die Kuchenteile treppenartig aufeinandersetzen, dabei das Johannisbeergelee als "Kleber" verwenden. Den stufigen Kuchen außen mit dem restlichen warmen Johannisbeergelee dünn bestreichen und trocknen lassen.
4.
Für die Glasur die beiden Kuvertüren grob hacken und mit der Sahne in einem Topf schmelzen. Vom Herd ziehen, leicht abkühlen lassen und den Kuchen damit vollständig überziehen.
5.
Den Kuchen dekorieren: zwei Knabbergebäckstangen als Zieltor in den Kuchen stecken und Stücke von Knabbergebäck als Wegmarkierung auf dem noch weichen Guss anbringen. Schokopops und kleine runde Lebkuchen als Kiesel und Felsen auf dem weichen Guss verteilen. Etwas geriebene Schokolade als "Dreck" auf die Stufen streuen. Nach Belieben aus Salzstangen und rotem Fruchtgummi oder Esspapier Fahnenstangen anfertigen, in den Kuchen stecken und diesen mit Grasbüscheln aus grünen Fruchtgummischnüren dekorieren. Zuletzt den Motocross-Fahrer auf dem Kuchen platzieren.