Gänsebraten mit mit Maroni und Bratapfel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänsebraten mit mit Maroni und Bratapfel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h 20 min
Zubereitung
Kalorien:
2819
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2.819 kcal(134 %)
Protein108 g(110 %)
Fett222 g(191 %)
Kohlenhydrate95 g(63 %)
zugesetzter Zucker21 g(84 %)
Ballaststoffe12,4 g(41 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K17,1 μg(29 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂1,9 mg(173 %)
Niacin67,5 mg(563 %)
Vitamin B₆4,3 mg(307 %)
Folsäure92 μg(31 %)
Pantothensäure4,7 mg(78 %)
Biotin55 μg(122 %)
Vitamin B₁₂2 μg(67 %)
Vitamin C55 mg(58 %)
Kalium3.714 mg(93 %)
Calcium125 mg(13 %)
Magnesium205 mg(68 %)
Eisen14,5 mg(97 %)
Jod29 μg(15 %)
Zink15,4 mg(193 %)
gesättigte Fettsäuren68 g
Harnsäure1.137 mg
Cholesterin608 mg
Zucker gesamt68 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 küchenfertige Gans etwa 4,5 kg
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 kleinere Boskop-Äpfel
3 Zweige Beifuß
1 TL Speisestärke
Für die Bratäpfel
6 Boskop-Äpfel
3 EL weiche Butter
40 ml Rum
3 EL Zucker
1 TL Zimt
Muskat
6 Stück Würfelzucker
Für die glasierten Maroni
500 g geschälte Maronen
50 g Butter
50 g Rohrzucker
250 ml Gemüsebrühe
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MaroneZuckerButterRohrzuckerButterWürfelzucker

Zubereitungsschritte

1.
Die Gans waschen und abtrocknen, innen und aussen mit Salz und Pfeffer einreiben. Äpfel waschen, vom Beifuss die kleinen Blättchen entfernen, sie können bitter schmecken. Mit den Äpfeln und Beifuss die Gans füllen, dann die Öffnung zunähen. Die Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter legen, ca. 250 ml heißes Wasser angiessen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen (180°) ca. 1 1/2 Std. braten, dann die Gans umdrehen und mit einem spitzen Messer die Haut einstechen, damit das Fett austreten kann. Noch eine Tasse angiessen und die Gans 1 weitere Std. braten, zwischendurch mit dem Bratfond begiessen.
2.
Zwischenzeitlich Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse ausstechen. Butter mit Rum, Zucker, Zimt und 1/4 TL Muskat verkneten. Je 1 Würfelzucker in die untere Apfelöffnung stecken. Die Butterfüllung in die Höhlung geben, mehrmals mit einer Gabel ringsum einstechen und die Apfel in eine gebutterte, Auflaufform setzen.
3.
Ca. 30 Min. vor Garende den Deckel entfernen, die Hitze auf 225° hochschalten und die Äpfel mit in den Backofen schieben. Die Gans dann mehrmals mit kaltem Salzwasser bestreichen, so wird sie schön knusprig.
4.
Für die Maroni Butter und Zucker in einem Topf erhitzen, die geschälten Maroni zugeben, die Brühe angiessen und offen ca. 20 Min. garen, dabei den Topf öfters rütteln, damit die Maroni rundum glasiert sind.
5.
Die fertige Gans auf eine vorgewärmte Platte legen. Im Bräter mit einem Pinsel die Röststoffe ablösen und das Fett abschöpfen. Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser verrühren, in die Sauce rühren, kurz aufkochen und binden lassen. Zum Servieren die Gans zerlegen und auf einer Platte mit den Bratäpfeln und glasierten Maroni anrichten.