Original Lebkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Original Lebkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
30
Zutaten
50 g
50 g
125
250 g
gemahlene Nüsse z. B. Haselnüsse
100 g
gehackte Mandelkerne
1 TL
2
40 ml
2 EL
250 g
brauner Zucker
2 EL
25
Backoblaten Durchmesser 7 cm
zum Verzieren
150 g
2 EL
Produktempfehlung

Zum Aufbewahren am besten in eine Blechdose geben.

Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Das Orangeat und Zitronat mit 2 EL Mehl in einen Mixer geben und fein hacken. Die Nüsse mit dem restlichen Mehl und Lebkuchengewürz vermischen. Das Ei mit dem Rum, Vanillezucker und braunen Zucker schaumig rühren. Die gehackten, kandierten Früchte, das Kakaopulver und die Nüsse mit einem Teigschaber gut unter die Schaumasse mengen. Der Teig sollte gut formbar sein, evtl. die Menge der Nüsse leicht variieren.

2.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

3.

Die Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und jeweils auf die Mitte etwa 2 EL große Teighäufchen setzen. Am besten mit einer befeuchteten Palette auf der Oberfläche und an den Rändern glatt streichen. Sind alle Lebkuchen geformt, ca. 1 Stunde kalt stellen, damit sie ihre Form behalten.

4.

Anschließend im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen.

5.

Für den Guss den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem dicken Guss anrühren. Die noch heißen Lebkuchen damit bestreichen und auskühlen lassen.

 
Hallo habe dieses Rezept gerade gebacken ,einfach super. Habe die Temperatur auf 170c und 17 min Backzeit Ober -Unterhitze . Ich denke jeder Backofen ist anders daher kann Temperatur und Backzeit variieren jeder kennt seinen Ofen am besten. Ich backe dieses Rezept wieder😆
 
Leider hat mich das Rezept überhaupt nicht überzeugt. Ich bin sehr erfahren im Backen, jedoch war ich sehr enttäuscht, dass die Lebkuchen ungeniessbar geworden sind. Der Teig ist zwar, nachdem man ihn nach Anleitung zubereitet, so wie er sein soll - nämlich gut formbar allerdings auch nicht zu trocken wie man laut Zutatenliste meinen könnte. Leider stimmt weder die Temperatur noch die Backzeit , die angegeben wurde. Also nach 25min. bei 180°C sind die Lebkuchen bereits vollständig verkohlt. Auch nach 10min. überzeugt mich das Ergebnis nicht. Wirklich schade, obwohl, dass Rezept so vielversprechend klang. Da bleibe ich lieber meinem klassischen Lebkuchenrezept von Oma treu.