Rhabarber-Baiserkuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rhabarber-Baiserkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 45 min
Fertig

Zutaten

für
12
Für den Teig
200 g
50 g
gemahlene Mandelkerne
1 EL
1
1 Prise
150 g
kalte Butter
weiche Butter für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für die Füllung
1 kg
1
Zitrone Saft
1
100 g
2 Päckchen
Für das Baisergitter
2
80 g
2 EL
gehackte Mandelkerne
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Die Teigzutaten mit der kalten Butter in Stücken rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig, noch ein wenig kaltes Wasser oder Mehl ergänzen. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
2.
Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die Springform mit Butter auspinseln.
3.
Den Teig ausrollen und in die gebutterte Tarteform legen, dabei einen Rand hochdrücken. Mit Backpapier auslegen und die Hülsenfrüchte auf den Boden streuen. Im Backofen ca. 10 Minuten vorbacken.
4.
Für die Füllung den Rhabarber waschen, putzen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft, dem Vanillemark, dem Zucker und dem Puddingpulver gut vermischen.
5.
Die Backform aus dem Ofen nehmen, die Hülsenfrüchte und das Papier wieder entfernen und auf den Boden den Rhabarber füllen. Zurück im Ofen weitere ca. 30 Minuten backen.
6.
Für das Baiser die Eiweiße steif schlagen und den Puderzucker langsam einrieseln lassen. In einen Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit dem Baiser gitterförmig bespritzen. Mit den gehackten Mandeln bestreuen und zurück im Ofen 10-15 Minuten fertig backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
7.
Aus der Form lösen und servieren.

Video Tipps

Wie Sie Eiweiß am besten zu steifem Schnee schlagen