Schokoladen-Herztorte

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Schokoladen-Herztorte
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung

Zutaten

für
10
Zutaten
4
4
180 g
1 Päckchen
80 g
80 g
100 g
½ Päckchen
3 Blätter
weiße Gelatine
250 g
12
200 g
100 ml
Roséwein (ungespritzt),
Oblaten-Bild (Schreibwarengeschäft),
3 EL
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Den Boden einer Herz-Springform ausfetten.
2.
Schokolade zerkleinern und im Wasserbad schmelzen.
3.
Die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillezucker schaumig rühren, Schokolade untermischen.
4.
Die Eiweiße zu Eischnee schlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen, weiter rühren bis der Eischnee wieder steif ist.
5.
Eigelbmasse mit einem Rührlöffel unter den Eischnee heben.
6.
Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver über die Eimasse sieben und ebenfalls unter die Masse heben.
7.
Den Teig in die vorbereitete Springform geben, glattstreichen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft auf mittlerer Schiene ca. 35 Min. backen. (Hölzchenprobe machen!).
8.
Den fertigen Boden aus den Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, vorsichtig mit einem dünnen Messer vom Rand der Springform lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und erkalten lassen.
9.
Anschließend quer halbieren.
10.
Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 3 EL Sahne erhitzen. Gelatine ausdrücken und in der Sahne auflösen. Pralinen grob zerkleinern. Restliche Sahne steif schlagen, die Pralinenstücke untermengen und die aufgelöste Gelatine untermengen.
11.
Den Boden des Herzens mit der Sahne bestreichen. Den Deckel darauf setzen. Mindesten eine Stunde kalt stellen.
12.
Für die Glasur Schokolade zerkleinern und mit der Sahne in einem kleinen Topf schmelzen, abkühlen lassen und mit dem Handrührgerät aufschlagen. Dann die Schokoglasur über das Herz gießen, gleichmäßig auf der Oberfläche und am Rand mit einer Palette verstreichen. Herzkuchen für ca. 15 Min. in das Gefriergerät stellen, dann vorsichtig auf eine Kuchenplatte heben.
13.
Mit frischen Rosen, Rosenblättern und Oblaten-Bildern nach Belieben verzieren. Äußeren Rand mit Rosenzucker bestreuen (Rosenblätter und Zucker zusammen in der Messermühle zerkleinern) und bis zum Servieren kühl stellen.
Zubereitungstipps im Video