Violettes Roseneis

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Violettes Roseneis
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h 20 min
Zubereitung
Kalorien:
521
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien521 kcal(25 %)
Protein7 g(7 %)
Fett47 g(41 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker12 g(48 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D2,4 μg(12 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K3,9 μg(7 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure39 μg(13 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin14,9 μg(33 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium218 mg(5 %)
Calcium159 mg(16 %)
Magnesium19 mg(6 %)
Eisen1,6 mg(11 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren26,1 g
Harnsäure7 mg
Cholesterin344 mg
Zucker gesamt20 g

Zutaten

für
4
Zutaten
100 ml
½
3
50 g
100 ml
2 Tropfen
500 ml
4
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchlagsahneMilchZuckerVanilleschote
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Vanilleschote der Länge nach halbieren, Mark herausschaben und mit der Milch aufkochen lassen. Eigelb und Zucker cremig schlagen. Vanilleschote aus der Milch nehmen und die heiße Milch unter die Eiermasse rühren. Über einem heißen Wasserbad zu einer cremigen Masse schlagen. Unter Rühren im kalten Wasserbad kalt schlagen. Rosenblätter fein zerschneiden und mit dem Rosenöl und dem Heidelbeersaft unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterziehen. Die Masse im Tiefkühler mindestens 3 Stunden gefrieren lassen, dabei öfters umrühren, (oder in der Eismaschine fertig stellen).
2.
Zum Servieren das Eis mit einem Eisportionierer zu Kugeln ausstechen, in Rosenblüten setzen und servieren.
Schlagwörter