Erfrischend und leicht

Roseneis

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Roseneis

Roseneis - Eiskalter Genuss!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 1 Tag 15 min
Fertig
Kalorien:
522
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Milchsäurebakterien aus dem Joghurt schützen die Schleimhäute im Darm und fördern eine gesunde Darmflora. In dem Milchprodukt ist auch Calcium enthalten, welches unsere Knochen und Zähne stärkt.

Möchten Sie das Roseneis in einer Form servieren, dann füllen Sie dieses Eis, wenn es noch nicht ganz gefroren ist in eine Form (zum Beispiel Puddingform), drücken es gut fest und stellen es für etwa 1 Stunde in den Gefrierschrank. Etwa 15 Minuten vor dem Servieren leicht antauen lassen und anschließend Eis aus der Form stürzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien522 kcal(25 %)
Protein5 g(5 %)
Fett42 g(36 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker24 g(96 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
1 Portion
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,4 μg(7 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K0,2 μg(0 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure13 μg(4 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,3 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C2,2 mg(2 %)
Kalium270 mg(7 %)
Calcium189 mg(19 %)
Magnesium24 mg(8 %)
Eisen0,1 mg(1 %)
Jod5,2 μg(3 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren25,2 g
Harnsäure6 mg
Cholesterin111 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
100 ml
100 g
1 Handvoll
1 EL
500 ml
250 g
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Stabmixer, 1 Eismaschine

Zubereitungsschritte

1.

Wasser aufkochen, Zucker darin auflösen und einkochen lassen. Anschließen gut abkühlen.

2.

Rosenblütenblätter, Rote-Bete-Saft und Zuckerwasse miteinander pürieren. Zusammen mit Sahne und Joghurt in der Eismaschine verrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.