Zitronen-Törtchen mit Baiserspitze

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zitronen-Törtchen mit Baiserspitze
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h 25 min
Fertig

Zutaten

für
8
Für den Teig
250 g
1 EL
1
1 Prise
125 g
kalte Butter
Butter für die Formen
Hülsenfrüchte zum Beschweren
Für die Füllung
5
1 EL
5 EL
100 g
100 ml
1 TL
abgeriebene Zitronenschale unbehandelt
2
Für die Baiserhaube
3
100 g
1 TL
abgeriebene Zitronenschale unbehandelt

Zubereitungsschritte

1.
Die Teigzutaten mit der kalten Butter rasch verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
2.
Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die Tarteletteformen (à ca. 8 cm ?) ausbuttern.
3.
Den Teig ausrollen, etwas größer als die Formen ausstechen und hineinlegen, andrücken und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier belegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Im Backofen ca. 10 Minuten vorbacken. Danach aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen lassen.
4.
Für die Füllung die Eigelbe mit Stärke, Sahne und 50 g Puderzucker über einem heißen Wasserbad cremig schlagen. Den Zitronensaft und –schale untermischen. Die Eiweiße steif schlagen, den restlichen Puderzucker dazuschlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Zitronencreme ziehen. Die Masse auf den Tartletteböden verteilen und bei 160°C ca. 15 Minuten backen.
5.
Für die Baiserhaube die Eiweiße sehr steif schlagen und den Puderzucker langsam dazuschlagen. Die Zitronenschale unterziehen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen und jeweils einen Tuff auf die Zitronenfüllung spritzen.
6.
Mit einem Bunsenbrenner abflämmen bis sich hellbraune Spitzen bilden. Auskühlen lassen und aus den Formen nehmen.