0

Was tun, wenn Pillen die Figur killen?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 19. Aug. 2014
Pillen

Mancher bemerkt zwar, dass er dicker wird, gibt aber sich selbst die Schuld dafür. Dabei entscheidet die genetische Ausstattung des Einzelnen darüber, wie er auf Medikamente reagiert. Wenn man ein neues Medikament einnimmt und das Gefühl hat, der Zeiger der Waage geht plötzlich immer weiter nach rechts, sollte man als Erstes den Beipackzettel des Präparats durchlesen.

0
Drucken
Steht dort ein Warnhinweis, schnell zum Arzt gehen und nicht lange warten, bis sich die Pfunde häufen. Ein weiteres Alarmzeichen: Der Bauch nimmt an Umfang zu, Arme und Beine werden eher dünner. Hier kann der Arzt umso besser helfen, je genauer er weiß, in welchem Zeitraum sich wie viele Pfunde angesammelt haben. Also täglich auf die Waage gehen und das Gewicht notieren. Zusätzlich einmal die Woche den Bauchumfang messen. Zu Dickmacher-Medikamenten gibt es fast immer Alternativen. Oft hilft schon ein Wechsel des Präparates oder eine Veränderung der Dosis. Alternative Behandlungsverfahren sind auch möglich. Nur manchmal, vor allem bei einer psychischen Erkrankung, muss man eine Weile durchhalten, bis der Arzt sich traut, die Behandlung umzustellen. Wichtig: Nicht eigenmächtig mit der Einnahme der Medikamente aufhören, das könnte schaden. Lieber den Arzt um moderne Medikamente bitten, von denen manche das Abnehmen sogar erleichtern.

Top-Deals des Tages

69% reduziert: Jamie Oliver Edelstahl Pfanne 28 cm von Tefal
VON AMAZON
Preis: 99,99 €
30,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 25% reduziert: Küchengeräte & Haushaltshelfer
VON AMAZON
78,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 25% reduziert: Küchengeräte & Haushaltshelfer
VON AMAZON
29,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar