EAT SMARTER kostenloses Probeheft 5/2020
Genuss im Handrumdrehen!

Strawberry Cheesecake ohne Backen

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Einfacher und besser geht es kaum: Für diesen Strawberry Cheesecake benötigen Sie keinen Backofen! Wer auf Gelatine verzichten möchte, nimmt Agar-Agar oder ein anderes pflanzliches Verdickungsmittel.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Ein cremiger Cheesecake mit frischen Erdbeeren, für den man noch nicht einmal den Backofen anwerfen muss? Ja, diesen perfekten Kuchen gibt es tatsächlich – er heißt "No-Bake Strawberry Cheesecake" und kommt (natürlich) aus den USA. Wir haben das Originalrezept etwas abgewandelt, sodass zum perfekten Erdbeer-Cheesecake-Genuss noch weniger Zutaten und Zubereitungsschritte nötig sind. 

Die zartrosa Frischkäsecreme auf zimtigem Keksboden ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch extrem köstlich – und nahezu idiotensicher in der Zubereitung. Wer beim Sonntags-Kaffeeklatsch beeindrucken möchte, macht mit diesem Strawberry-Cheesecake-Rezept also alles richtig. Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen! 

Zutaten für den Strawberry Cheesecake

für eine Springform mit 26 cm Durchmesser

  • 200 g Vollkornkekse
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 2 TL Zimt
  • 200 g Erdbeeren
  • Schale von 1 unbehandelten Limette
  • 300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 150 g Mascarpone
  • 150 g Zucker
  • 200 ml Schlagsahne 

Zubereitung

  1. Springform mit Backpapier auskleiden.
  2. Die Vollkornkekse in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zu feinen Bröseln zerkleinern.
  3. Keksbrösel mit der geschmolzenen Butter und dem Zimt vermengen, Masse auf dem Boden der Springform verteilen und gut andrücken.
  4. Erdbeeren waschen, putzen und entstielen, circa zehn schöne Erdbeeren als Deko zur Seite legen.
  5. Restliche Erdbeeren in mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Schlagsahne mit dem Handrührgerät steif schlagen
  7. Frischkäse und Mascarpone mit dem Handrührgerät zu einer Creme verarbeiten und Limettenschale hinzugeben. Zum Schluss vorsichtig die Erdbeerstückchen und die Schlagsahne unterheben.
  8. Masse in die Springform füllen, glatt streichen und mindestens zwei Stunden kühlen.
  9. Vor den Servieren mit den restlichen Erdbeeren verzieren. 

Guten Appetit! 

(lin)

 
Was ist denn das bitte für ein Mist hier! Wir haben das Rezept soeben versucht. Direkt ist uns aufgefallen, dass die Masse so niemals fest werden kann. Hier wird behauptet man habe das Rezept angepasst und nochmals geprüft. Das kann nicht stimmen! In den Zutaten sind immer noch nicht Gelatine oder sonstiges angegeben. Das ist echt traurig und reichlich frustrierend...
 
Hab erst das angepasste Rezept ausprobiert und es schmeckt sehr gut und hat perfekt funktioniert. Nur wird der Zucker der in den Zutaten steht nicht im Rezept verwendet. Braucht das Rezept aber meiner Meinung auch nicht wirklich. Bin erst draufgekommen als ich fertig war und es hat trotzdem sehr gut geschmeckt
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe EAT SMARTER-Leser, das Rezept wurde überarbeitet und die Zutaten sowie Mengenangaben angepasst. Es tut uns leid, dass das Rezept in der Ursprungsform bei Ihnen nicht funktioniert hat – bei uns wurde die Creme nach zwei Stunden Kühlen so fest, dass man sie als Kuchen essen konnte. Mit dem angepassten Rezept sollte es aber auf jeden Fall klappen. Viele grüße, Ihre EAT SMARTER-Redaktion
 
Und wann oder wo wird der Zucker beigefügt 😛 ?
 
Guten Abend, ich bin etwas wegen der Mengenangaben verwirrt. 100g Erdbeeren werden benötigt. Dann aber soll ich 10 Stück für die Decko beiseite legen. Da passt was nicht. Alleine 10 Erdbeeren wiegen deutlich mehr als 100g...

Seiten

Schreiben Sie einen Kommentar