Pörkölt

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pörkölt
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Zander
Salz
Pfeffer
1 Knoblauchzehe
80 g Zwiebeln
80 g Tomaten
80 g Fenchel mit Grün
80 g Lauch
1 Thymianzweig
1 Petersilie
1 Lorbeerblatt
Für das Pörkelt
200 g Fleischtomate
200 g rote Paprikaschoten
30 g Butter
100 g Zwiebeln in Würfel geschnitten
1 EL Paprikapulver edelsüß
1 Stück unbehandelte Zitronenschale
1 Spritzer Zitronensaft
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Fischfond den Zander schuppen, ausnehmen und die Kiemen entfernen. Innen und außen unter fließendem kaltem Wasser abspülen. Die Filets von den Gräten lösen und abgedeckt bis zur Verwendung im Pörkölt kühl stellen. Den Kopf, den Schwanz und die Gräten etwa 15 Minuten unter fließendem kaltem Wasser wässern, bis das Wasser klar bleibt. Den Kopf, den Schwanz und die Gräten in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Die Knoblauchzehe schälen und zerdrücken. Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Tomaten, Fenchel und Lauch waschen, abtropfen lassen und in grobe Stücke schneiden. Gemüse, Kräuter und Gewürze zu den Fischkarkassen geben, alles aufkochen lassen, abschäumen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Den Topfinhalt durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb in einen Topf ablaufen lassen, die Flüssigkeit auffangen und auf etwa die Hälfte einkochen.
2.
Für das Pörkelt die Fleischtomaten und Paprikaschoten waschen, halbieren, Stielansatz und Samen entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Die Butter zerlassen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Das Paprikapulver 1-2 Minuten mitschwitzen, aber nicht anbrennen lassen. Den reduzierten Fischfond zugießen, aufkochen und die Flüssigkeit erneut um 1/4 reduzieren, so dass etwa 1/2 l Flüssigkeit zurückbleibt. Die vorbereiteten Tomaten- und Paprikastücke in den Fond geben und ca. 45 Minuten köcheln lassen, dann durch ein Sieb streichen, abschmecken und erneut erhitzen. Inzwischen die Zanderfilets in ca. 5 cm große Stücke schneiden, salzen, pfeffern und zusammen mit der Zitronenschale in den Tomaten-Paprika-Sud geben. Halb zugedeckt in 4-5 Minuten gar ziehen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite