Gesundheitsbooster: frisch gepresster Saft

share Teilen
bookmark_border URL kopieren

Frisch gepresster Saft Rezepte von EAT SMARTER sind schnell gemacht und punkten mit reichlich Vitalstoffen. Ob zum Frühstück oder als Immunbooster-Snack – selbstgepresste Säfte sind gesund und vielseitig.

Ist frisch gepresster Saft gesund?

Frisch gepresste Säfte versorgen den Körper mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Vitamine und Mineralstoffe sind an zahlreichen wichtigen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt, sekundäre Pflanzenstoffe wirken unter anderem als Antioxidantien und schützen somit die Körperzellen vor der Schädigung durch freie Radikale. Übrigens: Frisch gepresster Orangensaft, der von vielen gerne zum Frühstück getrunken wird, versorgt den Körper mit jeder Menge Vitamin C. Das wasserlösliche Vitamin unterstützt ein intaktes Immunsystem.

Welches Gemüse für Saft?

Um den Zuckerhalt frisch gepresster Saft Rezepte nicht zu sehr in die Höhe zu treiben, haben wir immer eine ordentliche Ladung Gemüse verwendet. Grundsätzlich eignen sich alle möglichen Gemüsesorten für gepresste Säfte. Besonders beliebt ist frisch gepresster Karottensaft. Möhren enthalten reichlich Betacarotin, einer Vorstufe von Vitamin A, das für gute Augen und eine gesunde Haut unentbehrlich ist. Da es sich dabei um ein fettlösliches Vitamin handelt, sollte frisch gepresster Möhrensaft immer zusammen mit einem hochwertigen Pflanzenöl verzehrt werden. Dadurch kann das Betacarotin optimal verwertet werden. Wie wäre es zum Beispiel mit dem fruchtig-frischen Apfel-Möhren-Saft mit Ingwer, der mit einem Hauch Olivenöl verfeinert wird?

Kochbücher von A-Z