Tilapiafilet in Currysauce mit Reisnudeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Tilapiafilet in Currysauce mit Reisnudeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
10 g getrocknete Mu-Err-Pilz
3 rote Chilischoten
1 Möhre
2 Frühlingszwiebeln
5 Schalotten
2 Tomaten
4 Tilapiafilets à ca. 150 g
3 EL grüne Currypaste
1 Dose Kokosmilch à 400 ml
1 EL Tamarinde
200 g Reisbandnudel
Salz
2 EL dunkle Sojasauce
1 TL Palmzucker
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Pilze ca. 20 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Die Chilis abbrausen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Die Möhre schälen und in dünne Stifte schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Röllchen schneiden. Die Schalotten abziehen und in Ringe schneiden. Die Tomaten waschen, Stielansatz und Kerne entfernen, Fruchtfleisch klein hacken. Die Fischfilets waschen, trocken tupfen, jeweils halbieren und dünn mit der Currypaste einstreichen. Die Pilze abgießen und klein schneiden.
2.
Von der Kokosmilch von der oberen dicken Schicht 2 EL abnehmen und in einen heißen Wok geben. Die übrige Currypaste dazu geben und unter Rühren 2-3 Minuten braten. Dann die Möhre, Lauchzwiebeln, Schalotten, Tomaten und Pilze dazu geben, kurz mitbraten und mit der übrigen Kokosmilch aufgießen. Die Tamarinde einrühren. Etwa 10 Minuten leicht cremig einköcheln lassen.
3.
Währenddessen die Reisnudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser zubereiten.
4.
Den Fisch in das Curry legen und bei reduzierter, kleiner Hitze 3-4 Minuten gar ziehen lassen. Das Curry mit Sojasauce und Palmzucker abschmecken und mit den abgetropften Nudeln servieren.