10 Kilo in 30 Tagen?

Die Slow-Carb-Diät im Check

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
So funktioniert die Slow-Carb-Diät
So funktioniert die Slow-Carb-Diät

Viel abnehmen in kurzer Zeit und das ohne Sport und Kalorienzählen – der amerikanische Autor Timothy Ferris verspricht viel. EAT SMARTER hat seine „Slow-Carb-Diät“ genau unter die Lupe genommen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Wie man ohne Sport in 30 Tagen 10 Kilo abnimmt – das klingt zu schön um wahr zu sein. Doch genau das verspricht Autor Timothy Ferriss in seinem Buch „Der 4-Stunden-Körper“. Das Beste vorweg: Bei seiner Slow-Carb-Diät dürfen Sie so viel essen, wie Sie möchten und müssen keine Kalorien zählen. Dennoch macht die Slow-Carb-Diät nicht unbedingt Spaß. Das weiß auch der Erfinder: „Die Diät soll in erster Linie effektiv sein, von Spaß war nicht die Rede.“

Das ist die Slow-Carb-Diät

Ferriss’ Slow-Carb-Diät besteht aus fünf Regeln – mehr nicht. „Das war’s schon, Leute“, Ferris ist von der Einfachheit seiner Diät überzeugt. Das sind die Regeln:

Slow-Carb-Diät Regel Nr. 1: Meiden Sie „weiße“ Kohlenhydrate

Mit weißen Kohlenhydraten meint Ferriss Brot, (Natur-)Reis, Nudeln, Kartoffeln, Cerealien, Tortillas sowie paniertes Fleisch und panierter Fisch. Er verbietet sogar Vollkornprodukte.

Slow-Carb-Diät Regel Nr. 2: Essen Sie immer wieder die gleichen Mahlzeiten

Laut Ferriss ist eine Diät nur erfolgreich, wenn man immer wieder die gleichen Mahlzeiten isst. Aus einer festgelegten Vorauswahl von „erlaubten“ Lebensmitteln kann sich jeder seine Lieblingsmahlzeiten zusammenstellen. Wichtig: Jede Mahlzeit soll immer Proteine (Eiweiß, Geflügel, Rind, Schwein oder Fisch), Hülsenfrüchte (Linsen oder Bohnen) und Gemüse (Spinat, Kohl, Spargel, Brokkoli oder Erbsen) enthalten. Dann können Sie von diesen Mahlzeiten so viel essen wie Sie möchten.

Slow-Carb-Diät Regel Nr. 3: Keine Kalorien trinken

Wasser, ungesüßter Tee und Kaffee – alle anderen Getränke sind tabu. Einzige Ausnahme: Rotwein. Ferris sagt, dass dieser keinen Einfluss auf den Fettabbau hat, wenn man sich auf ein Glas täglich beschränkt.

Slow-Carb-Diät Regel Nr. 4: Kein Obst

Ferriss ist der Meinung, dass der Fruchtzucker im Obst sofort auf den Hüften landet. Daher erlaubt er nur Tomaten und Avocados, jedoch nicht mehr als eine Portion pro Tag.

Slow-Carb-Diät Regel Nr. 5: Nehmen Sie einen Tag in der Woche frei

Sie müssen die Slow-Carb-Diät nur an sechs Tagen in der Woche einhalten, einen Tag können Sie die Diät aussetzen und essen, was Sie möchten. Schokolade, Eis, Nudeln oder Obst – so viel Sie wollen! Ferriss erklärt: „Erstaunlicherweise verstärkt die drastisch erhöhte Kalorienzufuhr einmal die Woche sogar den Fettabbau.“ Oder noch drastischer: „Müll zu essen kann Ihnen helfen, Fett abzubauen“, so Ferriss.

Slow-Carb-Diät und Nahrungsergänzungsmittel

Ferriss weiß, dass seine Diät sehr eintönig ist. Außerdem scheidet der Körper während dieser Zeit viele Elektrolyte aus, die besonders die Muskeln brauchen. Ferriss empfiehlt deshalb, Kalium, Magnesium und Calcium zusätzlich als Tabletten zu schlucken, um das Nährstoff-Defizit auszugleichen.

Fazit:

Kein Obst, keine Vollkornprodukte, keine Milchprodukte, dafür aber Nahrungsergänzungsmittel: Die Slow-Carb-Diät ist weder gesund noch ausgewogen und deshalb auch nicht zu empfehlen. Die versprochenen Erfolge? So sehr es sich auch jeder wünschen mag, Fettabbau ist ein langsamer Prozess. Wer schnell viele Kilos abnimmt, verliert nur eingelagertes Wasser oder Muskeln.

Wie Sie langfristig und nachhaltig Fett abbauen können, verraten wir Ihnen hier:

(bor)

 

 
Einfach nur Idioten, die dieses Fazit verfasst haben....
 
Langweilig,eintönig???? Da kann wohl jemand nicht kochen oder ist nicht eben kreativ. Slow Carb funktioniert, in der Medizin sagt man: Wer heilt hat Recht. Klar, man verzichtet auf Getreide, Zucker, Obst und Milchprodukte...und??? Es gibt so unendlich viele Gemüsesorten, Gewürze und Rezepte. Wenn man den Schalter im Kopf umlegt und es zuläßt die gwohnten "Essens"pfade zu verlassen, kann man gesund und abwechslungsreich abnehmen (und noch besser und gesünder mit Sport). Wieviel Abwechslung gibt es denn da auf Deutschlandsteller, abseits von Diäten??? In der Regeln nicht sehr viel, denn man isst zwar Alles, aber in der Realität ist es doch meist der selbe Müll, der im Einkaufswagen und in den Mägen landet.
 
Auch wenn der Beitrag recht kritisch ist, muss ich sagen: Ich habe nachdem ich die Slow Carb Formel umgesetzt habe auch sehr schnell 10kg und sogar noch etwas mehr abgenommen - Aber ja, langweilig ist es schon ;-)
 
nur so viel, hier wird eine funktionierende Methode verteufelt, um selber irgend etwas vekaufen zu können. Für die Slow Carb-Methode muss ich jedenfalls nichts kaufen als stink normale Lebensmittel. Mir hilft sie prima und hält was sie versricht ohne Jojo. Soll es doch jeder für sich probieren und nicht jedem Eatsmarter glauben der anscheinend nicht den Hauch dieser Methode wirklich kennt.
 
Ich finde Euer Fazit ein wenig zu plakativ und die Aussagen sind auch nicht korrekt. Ihr schreibt, dass Kein Obst, keine Vollkornprodukte, keine Milchprodukte erlaubt sind, dafür aber Nahrungsergänzungsmittel. Einmal die Woche darf man alles essen, was man möchte, von daher ist Eure Aussage nicht korrekt. Nahrungsergänzungsmittel werden in Form von Magnesium und Calcium empfohlen. Das Magnesium nicht nur gut gegen Muskelkrämpfe ist, sondern vorallem ein wichtiger Partner von Insulin, der dabei hilft Glucose/Glucagon in die Zellen zu bringen (vorzugsweise in die Muskeln), ist wohl eine sehr gute Sache und hört sich für mich nach intelligenter und ausgewogener Ernährung an. Falls ihr anderer Meinung seid, dann könnt ihr ja anfangen jeden Discounter zu kritisieren, die solche alltäglichen "Nahrungsergänzungsmittel" anbieten. Natürlich habt ihr Recht, dass Tim Ferriss andere Nahrungsergänzungsmittel empfiehlt, wie Grünteeextrakt oder Alpha-Liponsäure, die aber KEIN MUSS sind, die aber "by the way" sehr interessante Wirkungsweisen haben. Falls das jetzt auch "too much für Euch sein sollte", dann bitte jetzt noch mal schnell Herrn Lipton in die Mangel nehmen, für sein Grünteesortiment. Was genau versteht ihr denn unter gesund und ausgewogen? Ist das Euer "Believe" oder eine fundierte Meinung, wie die der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Falls fundiert von oberster Stelle Stelle, was sagen denn so die Gesallschaften für Ernährung aus Japan, Indien, Mongolei oder Paraguay? Könnte es vielleicht sein, dass es kontextabhängig zu sein scheint und vielleicht weiß ja niemand so recht, was eigentlich eine "gesunde Ernährung" überhaupt ist. Und was genau bedeutet "Fettabbau ist ein langsamer Prozeß"? Langsam im Vergleich zu wem und zu was? Zitat "Wer schnell viele Kilos abnimmt, verliert nur eingelagertes Wasser oder Muskeln." Jetzt bin ich mir ganz sicher, dass niemand von Euch das Buch WIRKLICH akribisch gelesen hat. Mir ist das alles schon sehr klar. Eure "Seo-Menschen", die Ihr für anständiges Geld beschäftigt, benötigen halt nur einen "507-Wörter-Artikel", um Euch auf Seite 1 von Google auf den 2. Platz zu hiefen, damit Ihr Eure Produkte an den abnehmwiligen Leser bringen könnt. Das ist auch absolut in Ordnung, denn Ihr bezahlt wahrscheinlich viele Steuern und darüber bin ich sehr dankbar, denn mit diesem Geld wird gerade die neue KiTa nebenan gebaut. Bin mal gespannt , ob hier bei Euch überaupt jemand mal eine Antwort auf die Kommentare gibt und tatsächlich Menschen bei Euch arbeiten, so richtig aus Fleisch und Blut,die sich um Eure Kunden kümmern. Wenn ihr nicht wisst was ich jetzt meine, dann habe ich 2 Buchempfehlungen für EUCH: One Click: Jeff Bezos and the Rise of Amazon.com Delivering Happiness: A Path to Profits, Passion, and Purpose Es hört sich wahrscheinlich so an, dass ich sehr sauer bin über Euren aussagekräftigen Artikel, bin ich aber nicht. Ich sitze hier gerade und mit einem Lächeln und bin begeistert über meinen geistigen Erguss. Und hey: "Um besser zu werden in seinem Business, darf man seine Kunden fragen, so wie Mr. Hsieh oder Mr. Bezos." Ihr habt jetzt nicht gefragt, aber das ist ja dannn ein Riesengeschenk für Euch, dass ich ungefragt Feeback gebe, mit dem ihr Eure Conversion bestimmt optimieren könnt. "Kommunikation ist nur das Feedback, welches Du erhältst." Bin sehr gespannt auf Euer Feedback und ja,falls ihr Rechtschreibfehler finden solltet in meinem Kommentar, dann dürf ihr dies gerne behalten mit dem Wissen, dass mein Reply auf Euern Artikel in Sachen Kreativität um Längen schlägt und ganz nebenbei 564 Wörter umfasst. Mit wirklich nettgemeinten Grüßen Nico Markwardt

Seiten

Schreiben Sie einen Kommentar