Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Fisch-Krabben-Frikadelle mit Wasabicreme

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fisch-Krabben-Frikadelle mit Wasabicreme
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 18 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
600 g
weißes Fischfilet z. B. Kabeljau
250 g
1
1
2 EL
frisch gehacktes Koriandergrün
Pfeffer aus der Mühle
Pflanzenöl zum Braten
2
1 Handvoll
Blattsalat (z. B. Sauerampfer oder Rucola)
5 EL
½ TL
8
Schnittlauch zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Den Fisch waschen, trocken tupfen und grob würfeln. Das Krabbenfleisch gut abtropfen lassen und zusammen mit dem Fisch im Zerhacker nicht zu fein zerkleinern. Den Knoblauch und die Schalotte schälen schälen und fein hacken. Beides zusammen mit dem Koriandergrün unter die Fischmasse mengen und so viele Brösel untermengen bis die Masse gut formbar ist. Mit Salz, Limettensaft und Pfeffer abschmecken und ca. 8 kleine Frikadellen formen. Abgedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Anschließend in heißem Öl in einer Pfanne auf jeder Seite 3-4 Minuten goldbraun braten.
3.
Die Tomaten waschen, den Stielansatz herausschneiden und die Tomaten in Scheiben schneiden. Den Salat waschen, trocken schütteln und klein zupfen. Die Mayonnaise mit dem Wasabi verrühren. Die Brötchen waagrecht halbieren und nach Belieben toasten. Die Unterseiten jeweils mit etwas Wasabimayonnaise bestreichen, darauf die Tomatenscheiben und den Salat verteilen. Jeweils eine Frikadelle darauf legen und mit der restlichen Mayonnaise bestreichen. Mit Schnittlauch garnieren und mit den angelegten oder darauf gesetzten Burgerdeckeln servieren.

Video Tipps

Knoblauch richtig vorbereiten
Wie Sie Schalotten perfekt vorbereiten und schälen
Wie Sie eine Schalotte gekonnt in feine Würfel schneiden
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar