Geschmorte Rinderniere

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Geschmorte Rinderniere
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung

Zutaten

für
1
Zutaten
750 g
Fett zum Braten
1
Madeira oder Rotwein
Zitronensaft oder Essig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZwiebelLorbeerSalzPfefferMajoransaure Sahne

Zubereitungsschritte

1.

Rinderniere ist nur zum Kochen oder Schmoren geeignet, beim Braten bleibt sie hart. Die von Fett und Harnsträngen befreite Niere wird gewässert, eventuell sogar blanchiert, damit der strenge Geruch gemildert wird. Dann schneidet man sie in feine Scheiben, wälzt diese kurz in Mehl und brät sie in heißem Fett mit Zwiebelscheiben schön braun, würzt mit Pfeffer und Salz, gibt Lorbeerblatt und eine Prise Majoran hinzu und gießt mit Wasser oder Bouillon auf. Man läßt die Niere bei kleiner Hitze schmoren, dabei kocht die Sauce dicklich ein. Wenn die Nieren weich sind, schmeckt man mit Wein, etwas Zitronensaft oder Essig und saurer Sahne ab. Dazu passen Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln und alle frischen Salate